Anzeige wegen rechtsgerichteter Aufkleber an Eschweger Laternen und Schildern 

+
Zugepflastert: Verkehrszeichen, Schaukästen, Laternen und Kunstobjekte wurden beklebt. Unter anderem direkt vor dem Amtsgericht und der Friedrich-Wilhelm-Schule. 

Eschwege. In den vergangenen Tagen wurden in Eschwege zwischen Bahnhof und Innenstadt an Schaukästen, Ampeln und Laternenmasten Aufkleber angebracht, die dem rechtsextremen Spektrum zuzuordnen sind. Eine Passantin hat Anzeige erstattet.

Wir beantworten die drängendsten Fragen.

? Wer hat die Aufkleber entdeckt?

!Entdeckt hat den Vandalismus Natali Mozanic, die dort oft zu Fuß unterwegs ist. „Ich gehe mit meinem Kind regelmäßig an der Friedrich-Wilhelm-Straße spazieren. Vorgestern waren diese Aufkleber noch nicht zu sehen“, so Mozanic. Betroffen ist fast jeder Laternenmast, aber auch Schaukästen der katholischen Kirchengemeinde St. Elisabeth und der Stadtbuslinie. An den Anlagen und am Schlossplatz tauchen die Aufkleber auf einer Ampelanlage und an Straßenschildern auf. „Ich habe bereits online eine Strafanzeige eingereicht,“ so Mozanic.

? Was ist „Political-Incorrect News“?

Zugepflastert: Verkehrszeichen, Schaukästen, Laternen und Kunstobjekte wurden beklebt. Unter anderem direkt vor dem Amtsgericht und der Friedrich-Wilhelm-Schule. 

!„PI-News“ ist ein politischer Internet-Blog, der sich gegen eine befürchtete „Islamisierung Europas“ richtet. Artikel werden dort unter Pseudonym verfasst und zeichnen sich durch ihre Islamfeindlichkeit aus. International ist der Blog laut Wikipedia mit islamfeindlich, rechtsextrem oder rechtspopulistisch geltenden Personen oder Organisationen vernetzt. Die Autoren sehen das Grundgesetz und die Menschrenrechte durch eine aufkommende „Ideologie des Multikulturalismus“ bedroht. Darüber hinaus ist „PI-News“ an der Verbreitung von Falschmeldungen über Straftaten von Muslimen beteiligt.

?Was ist die „Identitäre Bewegung?

!Hier handelt es sich um völkisch orientierte Gruppen, die von einer geschlossenen „europäischen Kultur“ ausgehen und diese vom Islam bedroht sehen. Ideologisch lehnt sich die Bewegung an die rassistischen Vorstellungen der Nazis an. Im Zentrum der Propaganda steht das Schlagwort vom „großen Tausch“– derzeit würde die europäische Bevölkerung gegen Fremde ausgetauscht werden, die im Wesentlichen Kriminelle und Sozialschmarotzer seien.

? Was sagt die Polizei Eschwege zu dem Fall?

!Bei der Polizei ist bisher keine Anzeige eingegangen. „Sobald diese bei uns eintrifft, wird der Fall strafrechtlich geprüft, ob es sich dabei um Sachbeschädigung und eine politisch motivierte Straftat handelt“, sagt Sprecher Jörg Künstler. Einige der Aufkleber wurden zwischenzeitlich schon wieder abgekratzt.

Von Maurice Morth

Straßenzüge mit rechtsradikalen Aufklebern versehen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.