Einstellungsschub kommt erst im September

Arbeitslosenquote im Werra-Meißner-Kreis liegt weiter bei 5,5 Prozent

Werra-Meißner. Die Zahl der Arbeitslosen im Werra-Meißner-Kreis stagniert: Sie liegt im August bei 2853, gerade einmal drei mehr als im Juli. Allerdings sind 189 weniger Menschen als im August 2016 erwerblos.

Die Arbeitslosenquote liegt entsprechend um 0,4 Prozentpunkte niedriger als vor einem Jahr, nämlich – wie im Juli – bei 5,5 gegenüber 5,9 Prozent im August 2016.

Diese Zahlen gab die Agentur für Arbeit Kassel am Donnerstag bekannt.

Die Entwicklung in den beiden Kreisteilen unterscheidet sich der Statistik zufolge leicht: Während sich die Arbeitslosigkeit im Geschäftsstellenbezirk Eschwege von Juli auf August geringfügig um sieben auf 1559 Personen verringerte (113 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr), stieg sie im Bezirk Witzenhausen um zehn auf 1294 an. Entsprechend liegt die Quote in Eschwege bei 5,4 Prozent (Vorjahresmonat 5,8 Prozent), in Witzenhausen bei 5,7 Prozent (6,0).

Im Bereich Eschwege meldeten sich 462 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 35 weniger als vor einem Jahr und gleichzeitig beendeten 472 Personen ihre Arbeitslosigkeit (+16). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 3.596 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 373 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem gegenüber stehen 3.680 Abmeldungen von Arbeitslosen (–276).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare