Wahlkreisdelegierte nominieren Direktkandidat

Arnoldt und Trube wollen CDU-Votum

Eschwege. Mit zwei Kandidaten geht die CDU Anfang März in den Wahlkreisdelegiertenparteitag. Lena Arnoldt (Waldkappel) und Andreas Trube (Sontra) wollen im Landtags-Wahlkreis 10 antreten und sich um das Direktmandat bewerben.

Zu dem Wahlkreis gehören Städte und Gemeinden im südlichen Werra-Meißner-Kreis und im nördlichen Teil des Kreises Hersfeld-Rotenburg. Der neue Landtag wird am 22. September dieses Jahres gewählt. Bei der Landtagswahl 2009 gewann mit Dieter Franz ein SPD-Kandidat das Direktmandat.

Beim Wahlkreisparteitag am 4. März im Sontraer Stadtteil Berneburg werden 42 Delegierte aus dem CDU-Kreisverband Hersfeld-Rotenburg und 28 aus dem Werra-Meißner-Kreis stimmberechtigt sein. Trotz der deutlichen Überlegenheit verzichtet die Nachbar-CDU auf einen Kandidaten aus den eigenen Reihen.

Allerdings haben sich die Hersfeld-Rotenburger Christdemokraten darauf verständigt, die Kandidatur Lena Arnoldts zu unterstützen. Eine Abstimmung unter den Delegierten aus dem Werra-Meißner-Kreis war mit einer Stimme Mehrheit zugunsten Andreas Trubes ausgegangen. Trotzdem wird es kein Votum des Kreisvorstandes geben. Dem Gremium gehören beide Bewerber an.

Von Harald Sagawe

Mehr lesen Sie in der Freitagsausgabe der Werra-Rundschau.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare