Strafe für Körperverletzung und Beleidigung

Ausraster im Suff kostet 850 Euro

Eschwege. 850 Euro Geldstrafe bekam ein 21-jähriger Eschweger gestern vom Amtsgericht Eschwege aufgebrummt für vorsätzliche Körperverletzung und Beleidigung. Im Sommer 2013 hat er nachts vor einer Eschweger Disco zwei junge Frauen geschlagen und eine von ihnen als „Neger“ und „Affe“ bezeichnet.

Eine 21-Jährige war die erste von fünf Zeugen. Sie hatte dem Angeklagten M. auf dessen Tanzwunsch eine Abfuhr erteilt. Daraufhin war M. gekränkt, wurde ausfallend und aggressiv. Auch die zweite Zeugin hatte eine Ohrfeige bekommen und dabei einen Ohrring verloren. Sie hatte sich gewehrt und den Angeklagten gekratzt, der dabei auch Verletzungen davontrug, was er sich drei Tage später ärztlich bescheinigen ließ. Sich damit selbst zum Opfer zu machen, gelang aber vor Gericht nicht, denn auch drei weitere Zeugen bestätigten den Vorgang so, wie ihn die Geschädigte eingangs geschildert hat.

Der Angeklagte äußerte sich erst nach der Zeugenvernehmung, und zwar auf Anraten seines Verteidigers, der eine emotionale Eskalation befürchtete. Er räumte die Beleidigungen ein und gab zu, das Opfer absichtlich provoziert zu haben. Er wollte nicht aufbrausend werden und schob sein Verhalten seiner fortgeschrittenen Alkoholisierung zu. Mit einem Freund habe er „schon vorgetrunken“. Eine Flasche Wodka, „es musste schnell gehen, weil wir auf die Fete wollten“. In der Disco habe er dann noch „sehr viel getrunken“.

Mehrere einschlägige Eintragungen im Vorstrafenregister ließen seine Beteuerung „ich bin kein Schläger“ unglaubwürdig erscheinen.

Die Staatsanwaltschaft forderte 95 Tagessätze zu zehn Euro, das sei „am unteren Ende“. Der Verteidiger plädierte für weniger.

Im Urteil wurden dann aus fünf Einzelstrafen von zusammen 135 Tagessätzen 85 Tagessätze zu zehn Euro.

Beide Seiten erklärten den Verzicht auf Rechtsmittel, womit das Urteil sofort rechtskräftig wurde.

Von Helmut Mayer

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare