Stadtverordnetenversammlung überweist Antrag / Dr.-Beuermann-Schild soll weg

Ausschuss redet über Hochwasser

Eschwege. Im Bau- und Planungs-, sowie im Umweltausschuss werden die Eschweger Stadtverordneten über vorbeugenden Hochwasserschutz und die Werrarenaturierung diskutieren. SPD und Grüne hatten einen entsprechenden Antrag gestellt, den das Parlament während der Sitzung am Donnerstagabend in der Stadthalle einstimmig an die Gremien überwies.

„Wir müssen uns auch mit den Nachbarkommunen abstimmen“, sagte der Stadtverordnete Stefan Fiege (SPD). In den Ausschüssen, so der Antrag von SPD und Grünen, soll mit Experten erörtert werden, welche Maßnahmen machbar und erforderlich sind, zukünftigen Hochwassern prophylaktisch zu begegnen.

Das Schild mit der Aufschrift „Dr.-Beuermann-Hütte“ an einer Schutzhütte, die im Schlierbachswald auf einem städtischen Grundstück steht, wird entfernt. Das hat die Stadtverordnetenversammlung am Donnerstagabend bei einer Enthaltung entschieden. Die Grünen hatten das in einem Antrag gefordert, nachdem die Stadtverordnetenversammlung bereits eine nach dem früheren Bürgermeister benannte Straße wegen Beuermanns Rolle in der NS-Zeit umgewidmet hatte.

Von Harald Sagawe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare