100.000 Kilometer ohne Probleme

Autohaus Eisenträger präsentiert den neuen SsangYong Rexton 

+
Konnte die Tester der „Auto Bild Allrad“ im Langzeittest vollkommen überzeugen: der SsangYong Rexton, der im Autohaus Eisenträger erhältlich ist.

Der SsangYong Rexton W konnte gerade im Dauertest von „Auto Bild Allrad“ überzeugen. Der SUV machte im Langzeittest eine hervorragende Figur. 

Aktuelles Angebot: SsangYong Rexton W

Das Unternehmen: Firma Kurt Eisenträger, Vor dem Brückentor 7, 37269 Eschwege,

Tel.: 05651/31503.

Die Öffnungszeiten für Verkauf und Service: Montag bis Freitag 8 bis 17 Uhr, Samstag 10 bis 12 Uhr (Pause im Service von 12.30 bis 13.15 Uhr)

Das Sortiment: Neu- und Gebrauchtwagen der Marke Suzuki und Ssang Yong sowie Service und Werkstatt.

Im Detail:

 

Dort konnte das robuste Fahrzeug mit höchster Zuverlässigkeit punkten: Das SUV machte in der Langzeiterprobung über die komplette Distanz von 100.000 Kilometer eine ausgezeichnete Figur, selbst auf schwierigem Terrain. Auch ausdauernde Gelände- oder Tiefschnee-Einsätze konnten dem Rexton etwas anhaben.

Beeindruckend auf allen Ebenen

„Ordentliche Bodenfreiheit, wirksamer Allradantrieb und gut funktionierende Schlupfregelung mit abschaltbarem Motoreingriff helfen selbst unter widrigen Bedingungen weiter“, urteilen die Tester. Der Rexton habe sich als äußerst durchsetzungsfähig und zuverlässig erwiesen, „er kommt immer durch.“ Trotz der Robustheit kommt auch der Komfort im Siebensitzer nicht zu kurz. „Dazu tragen viele Details wie beheizbare Sitze und eine leichtgängige Servolenkung bei“, erklärt Juniorin Sandra Eisenträger-Hoßbach. Den Fahrkomfort verbessert das von Mercedes stammende Automatikgetriebe, das im SsangYong hervorragend funktioniert. Lediglich die H7-Scheinwerferbirnen mussten im Testzeitraum einmal ausgetauscht werden. Das Gesamtfazit der „Auto Bild Allrad“ fällt dementsprechend positiv aus: „Wir werden ihn vermissen, den robusten SsangYong, der uns nie im Stich gelassen hat, obwohl er grob arbeiten musste, im Gelände, im Schnee und im Anhängerbetrieb“, so die Redakteure. Auch die Bremsen mussten erst nach mehr als 100.000 Kilometern gewechselt werden.

Hartnäckig im Betrieb

Auch nach eisigen Nächten unter minus 25 Grad sprang der Dieselmotor spontan an und fror auch anschließend auf freier Strecke, anders als andere modernen Diesel, nicht ein. „Wir mussten die Batterie des Rexton mehr als ein Dutzend Mal als Starthilfe-Stromspender für andere Fahrzeuge benutzen, ob Winter oder Sommer, nie musste er selbst abgeschleppt werden“, erklärten die Tester. Auf 100 Kilometern verbraucht der SsangYong Rexton 8,5 bis 9,5 Liter Benzin innerorts, außerorts zwischen 5,9 und 6,2 Liter und verbraucht 179 bis 194 Gramm CO2 pro Kilometer. Besonders interessant ist auch der Preis: Der SsangYong Rexton ist ab 26.990 Euro erhältlich. 

Wer den Rexton kennenlernen möchte , kann einen Termin beim Autohaus Eisenträger für eine Probefahrt vereinbaren. (sb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare