Bands aus Düsseldorf, München und Brighton spielen im Eschweger Juz

+
Sie haben nur ein Ziel: Sentilo Sono aus München will die Zuschauer auf die Tanzfläche ziehen. Am Samstagabend versuchen sie es im Eschweger Juz als Unterstützer von der Hauptband The Tips.

Eschwege. Drei rockmusikalische Sahnestücke finden sich am Samstagabend im Jugendzentrum (Juz) Schlossmühle zusammen. „Sie werden dem Publikum so richtig einheizen", verspricht Organisator Mario Huse über die Bands aus Düsseldorf, München und Brighton.

The Tips

Headliner des Abends sind The Tips aus Düsseldorf. Die drei Jungs sind bereits zum dritten Mal auf der Juz-Bühne zu sehen und spielten 2012 auch schon auf dem Open-Flair. Im Gepäck haben sie ihr neues, drittes Album „Twist´n´Turns“, welches im Februar erschienen ist. Ihren Musikstil kann man als Mischung aus Rock, Reggae und Punk mit einer Prise Soul beschreiben, welcher wohl einzigartig auf dem deutschen Musikmarkt ist.

Sentilo Sono

Unterstützung gibt es von der Münchener Band Sentilo Sono. Sie spielen eine Mischung aus Ska, Punkrock und Reggae mit Texten auf Deutsch, Spanisch, Französisch und Italienisch. „Wenn dieser achtköpfige, sympathische und chaotische Haufen auf der Bühne steht, haben sie nur ein Ziel: Die ganze Welt zu umarmen und auf die Tanzfläche zu ziehen“, verspricht Huse.

The Barstool Preachers

Dritte Band des Abends sind The Barstool Preachers aus Brighton/England. Die Band formierte sich erst Mitte 2014 und stellt ihr kürzlich erschienenes Debütalbum „Blatant Propaganda“ vor. Ihr melodischer Mix aus Two-Tone-Ska-Punk erinnert an eine Mischung von The Specials, Rancid und einem Hauch von The Clash. • Einlass im Juz Schlossmühle ist um 20 Uhr, Beginn um 21 Uhr. Der Eintritt kostet rund zehn Euro. (ts)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare