Baustelle am Stad bleibt über den Winter

Noch bis ins Frühjahr hinein wird der unteren Stad in Eschwege Baustelle sein. Das entspreche aber den Planungen und hänge mit Arbeiten zusammen, die erst nach dem Winter erledigt werden können, sagte Bürgermeister Alexander Heppe gestern.

Der Stadt sei wichtig gewesen, die durchgängige Befahrbarkeit der Straße zwischen Schlossplatz und Stadthalle rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft wieder hergestellt zu haben. Das sei gelungen. Baumaschinen und -material sollen noch vor Weihnachten abgeräumt werden. „Der Bauzaun muss allerdings bleiben“, so Bürgermeister Heppe gestern. Im Frühjahr stehen dann Abflussarbeiten auf dem Plan. Darüber hinaus wird das Gelände gepflastert und bepflanzt. Schließlich baut die Stadt ein Holzpodest, das die Besucher des Stades zum Verweilen einladen wird. Alles Arbeiten, so Alexander Heppe, die jetzt im Winter nicht mehr erledigt werden könnten. (hs)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.