Verstöße gegen die Verordnung zur Bekämpfung des Coronavirus

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Bedrohung und Beleidigung: Gleich mehrere Strafanzeigen gegen Eschweger gestellt

Symbolbild Polizei HNA
+

Verstöße gegen die Verordnung zur Bekämpfung des Coronavirus, Ruhestörung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Bedrohung und Beleidigung - gleich mehrere Strafanzeigen sind gegen einen 29-Jährigen aus Eschwege gestellt worden. 

Beamte der Polizeistation Eschwege sind am Freitagabend gegen 23.50 Uhr zunächst zu der Wohnanschrift des 29-jährigen Eschwegers geschickt worden, da aus dessen Wohnung wiederholt eine Ruhestörung gemeldet wurde. 

Nachdem dort Ruhe hergestellt wurde, erreichte die Polizei kurze Zeit später erneut ein Anruf. Gemeldet wurde eine größere Ansammlung von Menschen im Bereich der Beruflichen Schulen. Mit dem Eintreffen der Streife flüchteten mehrere Personen, wobei der 29-Jährige, der zuvor die Ruhe störte, vor Ort blieb. 

Bei den nun folgenden polizeilichen Maßnahmen widersetzte sich der alkoholisierte Mann aktiv aggressiv gegen die Vollstreckungsbeamten, so dass er zur Verhinderung weiterer strafbarer Handlungen in polizeiliches Gewahrsam genommen wurde. Auf der Dienststelle bedrohte und beleidigte der Eschweger die Beamten, so dass gegen ihn mehrere Strafverfahren als auch Ordnungswidrigkeitsanzeigen gefertigt wurden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion