Günter Wieditz geht nach 48 Jahren bei Junghans Systemtechnik in den Ruhestand

Günter Wieditz
+
Günter Wieditz (links) geht nach fast 48 Jahre im Unternehmen in den Ruhestand. Der frühere Geschäftsführer Matthias Görke dankte für die Zusammenarbeit. 

48 Jahre ist Günter Wieditz seinem Unternehmen treu geblieben. Jetzt ist er in den Ruhestand verabschiedet worden. 

Eschwege. Fast 48 Jahre arbeitete Günter Wieditz bei der Firma Junghans-Systemtechnik und deren Nachfolgeunternehmen in Eschwege, jetzt wechselte der Abteilungsleiter in den Ruhestand. Günter Wieditz begann am 1. August 1972 seine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann bei der damaligen Firma Junghans am Stad in Eschwege, im Juli 1998 ging das Beschäftigungsverhältnis auf die neu gegründete Junghans-Systemtechnik Handelsgesellschaft über, die ihren Standort im Gewerbegebiet am Hessenring hatte.

In den vergangenen sieben Monaten war Günter Wieditz für B. Vomberg tätig, durch die Junghans im September vergangenen Jahres übernommen wurde. Der Neu-Ruheständler, der aus Abterode stammt, aber seit 23 Jahren in Bad Hersfeld wohnt, war als Abteilungsleiter für die Sortimente Baubeschläge, Verbindungstechnik und Werkzeuge zuständig.

So lange Zeit ist heute nicht mehr selbstverständlich

„Ich möchte mich für die langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit bedanken, so eine lange Zeit bei einer Firma sind heutzutage nicht mehr selbstverständlich“, so Matthias Görke, ehemaliger Geschäftsführer von Junghans-Systemtechnik, „wir haben selbst 33 Jahre zusammen bei Junghans gearbeitet, und es war eine tolle, gemeinsame Zeit.“ Für die Zukunft wünsche ihm das Unternehmen viel Gesundheit und Freude im wohlverdienten Ruhestand, so Görke.

Im September vergangenen Jahres sei die Junghans-Systemtechnik an die Firma Vomberg aus Schlüchtern, einem Fachgroßhändler für Tischlereibedarf, Türen, Sicherheitstechnik, Möbel- und Fensterbeschlag, sowie Rollladentechnik und Bodenbelägen verkauft, um den Fortbestand des Unternehmens zu sichern. Die Firma Vomberg ist ebenfalls ein Familienunternehmen mit weiteren Standorten in Erfurt, Offenbach, Suhl und Würzburg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare