Bei Rot über die Ampel - ein Leichtverletzter

Eschwege. Weil ein 44-jähriger Autofahrer bei Rot über die Ampel fuhr kam es am Freitagabend zu einem Unfall in der Eschweger Innenstadt.

Laut Polizei war der 44-Jährige aus  Rittmannshausen gegen 18.40 Uhr auf der Niederhoner Straße stadtauswärts unterwegs und wollte an der dortigen Kreuzung rechts in die Kuhtrift abbiegen. Ein 60-jähriger Autofahrer aus Schwebda wollte mit seinem Wagen von der Kuhtrift nach links auf die Niederhoner Straße einbiegen. 

Beide Verkehrsteilnehmer hatten für die jeweilige Fahrtrichtung Grünlicht. Unmittelbar vor der Kreuzung wechselte der Mann aus Rittmannshausen jedoch den Fahrstreifen und fuhr geradeaus weiter, obwohl die Ampel für den Geradeausverkehr Rotlicht zeigte. Es kam zum Zusammenstoß im Kreuzungsbereich. Den Gesamtschaden schätzen die Beamten auf etwa 3250 Euro. Der 60-Jährige aus Schwebda wurde durch den Zusammenprall leicht verletzt.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare