Aktionstag: Die Beruflichen Schulen Eschwege stellten ihr Angebot vor

+
Zeigen wie es richtig geht: Die Schülerinnen Julia Schreiber und Jessica Schneider (rechts im Bild) verwöhnen die Besucher des Aktionstages mit einer entspannenden Handmassage. 

Eschwege. Berufliches Gymnasium, Fachoberschule, Berufsfachschule, Bildungsgänge zur Berufvorbereitung und die Berufschule: Die größte Schule im Werra-Meißner-Kreis bietet den Schülern ganz unterschiedliche Wege, ihre schulischen Laufbahn fortzusetzen.

Informationen und Eindrücke aus erster Hand rund um die Beruflichen Schulen Eschwege gab es gestern beim Aktionstag, bei dem Lehrer und Schüler das breite Lehrangebot der Schule vorstellten.

Auf sieben Stockwerken präsentierten Hunderte Schüler und Lehrer, wie groß und spannend das Bildungsangebot der Schulen tatsächlich ist. Gemeinsam stellten sie ganz unterschiedliche Projekte auf die Beine, um einzelne Fächer und deren Schwerpunkte besser darstellen zu können.

Von Michelle Funk

Was es sonst noch an den Beruflichen Schulen zu entdecken gab, lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der Werra-Rundschau und im E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare