Neun haben einen Einserschnitt

Berufliches Gymnasium Eschwege: 67 Abiturienten verabschiedet

+
Feierten ihren Schulabschluss und gleichzeitig den Start in die Zukunft: Die 67 Abiturienten des Beruflichen Gymnasiums Eschwege hatten am Freitagabend zum Abiball in die Eschweger Stadthalle eingeladen.

Eschwege. Nach drei Jahren Oberstufe am Beruflichen Gymnasium (BG) freuten sich die frisch gebackenen Abiturienten am Freitag über das Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife.

Schulleiter Ekkehard Götting gratulierte den 67 jungen Erwachsenen und forderte sie auf, das Abitur als Schlüssel für viele Türen der Zukunft zu nutzen.

Zeugnisausgabe bedeute auch immer, Danke zu sagen: Deshalb dankten der Schulleiter und die Schülervertreter den Eltern und Lehrern, die die Abiturienten auf ihrem Weg begleitet haben. „Ein besondere Dank gilt den Tutoren Dirk Bogott, Jan Ziegenbein, Anett Beck-Steinhoff, Barbara Schneider und Claus Fischer, die in der Oberstufe das Erwachsenwerden der Abiturienten begleitet haben“, sagte Götting.

Die insgesamt sehr guten Leistungen des Abi-Jahrgangs 2017 mit einem Notenschnitt von 2,56 wurden im feierlichen Rahmen der Zeugnisausgabe von dem Leitungsteam des BG, Ivonne Buchenau und Erwin Neugebauer, gewürdigt. Allein neun Abiturienten konnten ein Zeugnis entgegennehmen, dessen Gesamtnote die Eins vor dem Komma hatte. Mit der Note 1,2 legte Tom Thomas als Jahrgangsbester sein Abitur ab.

„Insgesamt haben alle Abiturienten mit ihren Leistungen eine gute Grundlage für ihren weiteren Berufsweg gelegt“, sagte Götting und bestätigte, dass sie mit der Entscheidung für das BG Gesundheit, Wirtschaft oder Technik eine gute Entscheidung getroffen haben. (red/dir)

Mehr zum Thema lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgbe der Werra-Rundschau sowie im E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare