Autohäuser Rabe begeistern Jugendliche mit app-gesteuerter Betriebserkundung

Berufsbildung per Smartphone

Sieht alltäglich aus, ist es aber nicht: Das Selfie vor einem bestimmten Fahrzeug ist Teil der app-gesteuerten Betriebserkundung und Rallye, hier mit einer achten Klassen der Anne-Frank-Schule. Foto:  privat

Eschwege. Um Jugendliche spielerisch für ein Unternehmen zu begeistern und nachhaltig zu informieren, haben die Autohäuser Rabe tief in die innovative Kiste gegriffen. Am vergangenem Freitag war Premiere der ersten app-gesteuerten Betriebsführung mit einer achten Klasse der Anne-Frank-Schule. 

Die 18 Schüler, die in drei Gruppen angetreten waren, ließen sich von der App nicht nur per GPS und anderer Hinweise durch die Betriebsteile führen, sondern mussten zugleich immer wieder neue Aufgaben erledigen und Fragen wie beispielsweise, „wie viele Hebenbühnen hat die Werkstatt?“, beantworten, Fahrzeuge nach der Größe sortieren oder Selfies vor einem gesuchten Auto machen.

„Dabei haben die Schüler richtig Ehrgeiz entwickelt, jeder wollte den ersten Platz bei der Rallye“, erzählt Christine Dachsel, die an der AFS als Sozialpädagogin die Berufseinstiegsbegleitung betreut. „Die spielerische Herangehensweise hat nicht nur dafür gesorgt, dass die Schüler Spaß hatten, sondern auch viele Informationen sind geblieben.“ Erfahrungsgemäß seien Betriebsführungen sonst eine Art Frontalvortrag, bei denen es nur Input gibt und die Schüler weder besonders begeistert sind noch Informationen nachhaltig behalten.

Weil immer wieder Anfragen zu Betriebsbesichtigungen kommen, hat das Unternehmen Rabe zwei seiner IT-Mitarbeiter mit der Entwicklung der unterhaltsamen App beauftragt. „Und die Jungs und Mädchen beim ersten Lauf waren wirklich begeistert“, sagt Thekla Rabe, zuständig für das Marketing des Unternehmens. Die Sieger erhielten einen Schatz aus Schoko-Goldtalern – verborgen im Kofferraum eines Wagens, den es zu finden galt.

Nach dem Erfolg der Premiere in der vergangenen Woche werden im Januar zwei weitere Klassen der Anne-Frank-Schule das Unternehmen am Hessenring besuchen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.