Beteiligte uneins über Unfallhergang

Eschwege. Uneins über den Hergang sind sich die Beteiligten eines Unfalls in Eschwege. Bei dem entstand ein Schaden von 4500 Euro. 

Passiert ist der gegen 10.40 Uhr in der Innenstadt: Ein 77-jähriger Eschweger war mit seinem Auto in der Straße Am Mühlengraben in Richtung Schloßplatz unterwegs. Nach seinen  Angaben soll ein anderes  Fahrzeug beim Versuch, rechts an seinem Auto vorbeizufahren, dieses gestreift haben. 

Die Fahrerin, eine 35-jährige aus der Gemeinde Meißner, gibt dagegen an, dass sich der 77-Jährige als Linksabbieger in Richtung Schildgasse eingeordnet hätte und dann plötzlich nach rechts zog, sodass es zum seitlichen Zusammenstoß kam. 

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare