Ausgelassene Stimmung

Karneval in Bischhausen: Jeck für den guten Zweck

Die Fröhliche Elf

Jung und Alt kamen am Samstag in das Bischhäuser Sportzentrum, um mit den Närrinnen und Narren ein buntes Fest zu feiern, das unter dem Motto „Alles für den guten Zweck“ lief.

Der Erlös der Veranstaltung wird traditionell an das Elternhaus für krebskranke Kinder in Göttingen gehen. Tanja Lückert und Florian Schindewolf geleiteten durch den Abend.

Den Anfang machte der Zirkus Bügler, der sein Winterquartier vor dem Bischhäuser Sportzentrum aufgeschlagen hat und Nachbarschaftshilfe leistete, mit einer Clowns-Nummer, bei der versucht wurde, unter Mithilfe des Publikums einen menschlichen Fotoapparat herzustellen, um Passbilder anfertigen zu können. Ein weiterer Programmpunkt war die Kindertanzgarde, auch unter dem Namen „B-Kidz“ bekannt, welche mit Trainerin Kerstin Bachmann einen tollen Showtanz für den Abend eingeübt hatte. Aber auch Besuch von außerhalb bekam der Karneval, so erzählte der Besuch aus Heyerode in einer Büttenrede über das schwierige, aber dennoch lustige Leben eines geplagten Ehemannes.

Mit dabei war auch wieder die „Grüne Garde“ aus Reichensachsen – diesmal mit ihrem Auftritt „Manege frei“. In Uniform eines Zirkusdirektors performten sie zusammen mit einem Clown eine tolle Showtanznummer.

Bei dem Sketch von Miriam Ebel und Steffi Saakel erfuhren die Karnevalsgäste die Probleme, die Frau hat, wenn sie sich mit verheirateten Männern einlässt. Hier hilft es nur, die Probleme an der Theke bei einem oder auch ein paar mehr Gläsern Bier in angeheitertem Zustand zu besprechen.

Der Dorfchronist berichtete anschließend wieder über die Ereignisse, die im vergangenen Jahr im Dorf geschehen waren, und brachte damit die Menge zum Lachen.

Die Gruppe der „Firebirds“ brachte kurze Showeinlagen aus verschiedenen Musicals wie One A Chorus Line in schwarzen Anzügen, ein Auszug aus Cats, Dont cry for me Agentina-Evita, ein Flashdance zu What a feeling, Auszug aus der Rocky Horror Picture Show und American Westside Story. Ein besonderes Highlight dieser Gruppe war der Tanz aus die Schöne und das Biest, wobei Hannes Bommhardt die Schöne verkörpern durfte.

Hier geht es zu den Bildern des Abends

Nach dem Ende wurden alle eingeladen, für den guten Zweck ordentlich zu feiern und an der Cocktailbar und Theke das ein oder andere Getränk zu genießen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare