Durchbruch an der Werra 

Rund um den Lohgerber: Bürgerfest am Samstag, 10. Juni, zum Ende der Bauarbeiten  

+
Neuer Stadteingang: Am 10. Juni lädt Eschwege ein, die Eröffnung des unteren Stads nach monatelangen Umbauarbeiten zu feiern. 

Mit einem kleinen und für die ganze Familie unterhaltsamen Fest will die Stadt Eschwege am Samstag, 10. Juni, das Ende der Bauarbeiten am unteren Stad rund um den Lohgerber feiern

Ein Fest, bunt und für die ganze Familie unterhaltsam soll es werden. Eingeladen sind alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt. Mit dem Fest werden der Platz und die neu geschaffenen Verbindung nach Brückenhausen gefeiert und eröffnet. "Ich freue mich, dass die Baustelle endlich beseitigt ist und wir einen neu gestalteten Stadteingang haben", sagt Eschweges Bürgermeister Alexander Heppe, der allen anliegenden Geschäften viel Erfolg wünscht. "Zugleich ist das Fest ein Dankeschön für die Geduld der Einzelhändler und der Bürger."

Ab 11 Uhr wird gefeiert

Wie ein kleines Warm-up für das bevorstehende Johannisfest spielen die Werraspatzen ab 11 Uhr auf, im Anschluss werden Bürgermeister und Architekt den Platz offiziell eröffnen. Die gewerblichen Anrainer, die am meisten unter den Bauarbeiten zu leiden hatten, sorgen für Unterhaltung mit Glücksrad, Hüpfburg und einer bunten Vielfalt an Speisen und Getränken. Die Klosterbrauerei kommt mit ihrem Retrobulli, auch die Werra- Rundschau ist mit einem Stand dabei. Musikalisch sorgt dann der Fanfarenzug Eschwege für Programm und Stimmung.

Verlosung der Eschwege-Gutscheine

Ab 13 Uhr soll die Aktion der Initiative Stadtmarketing „Schmeiß die Alten raus“ mit der Losung der alten Eschwege-Einkaufs-Gutscheine ihren Abschluss finden. Alte Gutscheine, die in einer Aktionswoche zu Beginn des Jahres noch beim Einzelhandel eingelöst wurden, kommen in die Lostrommel. Die Gutscheine, die am Samstag gezogen werden, werden 1:1 durch einen neuen ersetzt, der älteste Gutschein wird im Wert verdreifacht. (salz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare