Bundespolizeiorchester spielt für bedürftige Eschweger

Eschwege. Zum 61. Mal lädt die Bundespolizei in Kooperation mit der Kreisstadt Eschwege am 12. Dezember zum Wohltätigkeitskonzert ein. Der Erlös soll bedürftigen Familien in Eschwege zukommen.

Eintrittskarten gibt es nur noch an der Abendkasse. Das musikalische Programm steht bereits fest. Weihnachtliche Klänge beherrschen das Repertoire des Orchesters an diesem Abend. Darunter befinden sich Interpretationen von bekannten Stücken wie „Amazing Grace“, „White Christmas“, „Feliz Navidad“ oder „Rudolph, the red-nosed reindeer“. Geleitet wird das Bundespolizeiorchester Hannover von Toni Scholl. Der Erlös kommt dem Hilfsfonds der Stadt Eschwege zugute. Zwischen 30 und 100 Euro bekommen die Eschweger Familien von der Kreisstadt. Das Weihnachtsgeld ist zur freien Verfügung. Die Kreisstadt hat den Hilfsfonds eingerichtet, um bedürftigen Familien über die Regelleistungen hinaus zu Weihnachten ein Extra spendieren zu können.

Die Eintrittskarten kosten elf Euro. Platzreservierung gibt es nicht. Beginn ist um 19 Uhr.

www.kultur-eschwege.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare