Allein dieses Jahr starben auf der B 7 und B 27 fünf Menschen

Bundesstraße wird zur Todespiste

29. August 2012: Ein Motorradfahrer stirbt bei einem Unfall bei Burg Ludwigstein. Vermutlich war der Mann zu schnell in die Kurve gefahren. Foto: HNA

Werra-Meißner. Auf den Bundesstraßen B 7 und  B 27 sind in diesem Jahr außergewöhnlich viele Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen. Seit März starben allein auf der Bundesstraße fünf Menschen, weitere sechs kamen bei Unfällen auf kleineren Straßen im Landkreis ums Leben.

Das jüngste Todesopfer war ein gerade mal 17-jähriger Mopedfahrer, den ein Autofahrer beim Überholen eines Lkw auf der B 7 bei Bischhausen übersehen hatte.

Gründe und Ursachen für die 2012 sprunghaft angestiegene Zahl an Verkehrstoten (2011 waren es insgesamt sechs) kann auch die Polizei nicht benennen. „Wir suchen händeringend nach einer Erklärung“, sagt der Leiter des regionalen Verkehrsdienstes Rüdiger Willich. Zugleich kündigte Willich an, dass die Polizei ihre Prävention in Bezug auf Geschwindigkeit und Alkohol am Steuer weiter ausbauen will. „Wir werden weiter den Kontrolldruck steigern und die Überwachung per Radar verstärken“, sagte Willich.

Die Areale der Bundesstraße, auf denen sich dieses Jahr die tödlichen Unfälle ereigneten, gehören bisher nicht zu den Unfallschwerpunkten. Dazu zählt aber beispielsweise das sogenannte Rondell nahe der Ampel bei Hoheneiche. Das Stück, an dem am Dienstagmorgen ein 37-jähriger Mann aus Hoheneiche aus ungeklärter Ursache frontal auf der Gegenfahrbahn in einen Lkw fuhr, ist auf 60 Stundenkilometer beschränkt. „Hier bewegen sich morgens eigentlich eher Verkehrsschlangen“, so Willich. „Keiner würde auf die Idee kommen zu überholen.“

Bei drei der fünf tödlichen Unfälle auf der B 7/ 27 waren Lkws involviert, in keinem der Fälle schuld. Die Brummis stellen auf der Bundesstraße mehr als ein Sechstel der Fahrzeuge im Gesamtverkehrsaufkommen. Vor allem auf der B 7/27 fahren täglich bis zu 15 000 Fahrzeuge, davon knapp 2000 Lkw.

Von Stefanie Salzmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare