Chemikalien, Farben und Co.  kostenfrei entsorgen

Derzeit läuft im Werra-meißner-Kreis wieder die Frühjahrssammlung für Sonderabfall-Kleinmengen. 

Werra-Meißner.  Die Frühjahrssammlung der Sonderabfall-Kleinmengen ist in Neu-Eichenberg angelaufen. Sie endet am Montag, 11. Mai, im Herleshäuser Ortsteil Unhausen. Besonderheiten in diesem Jahr: Wegen der Corona-Pandemie ist die Mindestabstandsregelung strikt einzuhalten. Weiterhin ist nur ein Anlieferer pro Haushalt zulässig. Den Anweisungen der Mitarbeiter der beauftragten Firma Umweltservice Wartburgregion sei unbedingt Folge zu leisten, teilt Sylvia Weinert vom Fachdienst Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Werra-Meißner-Kreises mit.

Chemikalien, Farben, Lacke, Lösungsmittel 

Unter Sonderabfällen werden unter anderem Chemikalien aus Haus, Garten und Hobbybereichen verstanden. Am häufigsten werden Farben, Lacke und Lösemittel abgegeben. Aber auch defekte Spraydosen mit Resten können bei der Sonderabfallsammlung entsorgt werden.

Leuchtstoffröhren 

Während der Sammlung dürfen nur zehn Leuchtstoffröhren oder Energiesparlampen abgegeben werden. Die maximalen Abgabemengen pro Sammeltour (bis 100 Kilogramm oder Liter) in maximal 20 Kilogramm oder Liter-Originalgebinden haben sich nicht verändert. Für private Haushalte ist die Sammlung kostenfrei.

Angenommen werden Sonderabfälle nur in der ursprünglichen Verpackung. Bedenklich ist es, wenn unbekannte Flüssigkeiten in Getränkeflaschen abgegeben werden. Unbekannte Abfälle müssen vor Ort analysiert werden, um sie dem richtigen Entsorgungsweg zu zuordnen. Getrocknete Dispersionsfarben sind nicht schadstoffhaltig: Sie gehören in die Restmülltonne. Die Sonderabfälle können an jedem Standort unabhängig vom Wohnort abgeben werden. Auch für den Fall, dass der Termin vergessen oder verpasst wurde, hat man so immer noch die Möglichkeit, zu jedem beliebigen Haltepunkt der mobilen Schadstoffsammlung zu wechseln und dort die Sonderabfälle abzugeben. Es handelt sich um einen Straftatbestand, falls Sonderabfall außerhalb der Sammelzeit einfach an einem Haltepunkt abgestellt wird. Abfallbesitzer müssen den Sonderabfall persönlich übergeben.  esp

Alle Termine online

Die Termine kann man beim Werra-Meißner-Kreis (0 56 51/3 02 47 51) oder beim Zweckverband Abfallwirtschaft (0 56 57/98 9 50) erfragen oder auf der Internetseite des Kreises werra-meissner-kreis.de sowie auf zva-wmk.de einsehen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare