Junger Eschweger gewinnt einen Besuch hinter der Bühne des Open Flair und bei der Punk-Rock-Band

Christian Vellmer trifft Rise Against

Backstage: Christian Vellmer (Mitte) trifft Rise Against: Beim Open Flair durfte der junge Eschweger am Sonntag einen Blick hinter die Kulissen werfen und die Musiker der US-amerikanischen Punk-Rock-Band treffen. Foto: Steh

Eschwege. Die Punk-Rocker von Rise Against waren am Sonntagabend der Headliner des Tages und die Band, die das Open Flair mit einem spektakulären Auftritt beendete. Vor dem Konzert traf der Eschweger Christian Vellmer die vier Musiker hinter der Bühne.

Der 21-Jährige hatte den Besuch bei einer gemeinsamen Aktion von Werra-Rundschau und Open Flair gewonnen, weil er richtig getippt hatte, dass Rise Against die im Vorfeld geheimnisvoll als The Big Surprise angekündigte Überraschungsband ist.

Gratulation: Rise Against gratuliert den deutschen Fußballfans zur Weltmeisterschaft in den Trikots der Nationalmannschaft. Foto: Sagawe

Vor dem Treffen mit seinen Idolen bekam Christian Vellmer eine exklusive Backstage-Führung von Mark Preisegger, der beim Open Flair die Öffentlichkeitsarbeit leitet.

„Das hat sehr viel Spaß gemacht“, sagte der Auszubildende nach seinem Besuch hinter der Bühne. „Die Band war verdammt entspannt“, war er nach seinem Treffen mit Rise Against überrascht von der Lockerheit der populären Künstler. „Obwohl mir das viel von meiner Aufregung genommen hat, war ich noch immer so überwältigt, dass ich gar keine Fragen stellen konnte“, erzählt Vellmer. Immerhin bekam der junge Eschweger die mitgebrachte Original-LP, die sich als echte Rarität herausstellte, die auf dem Markt nicht mehr zu bekommen ist und selbst in der Sammlung der Künstler fehlt, von allen vier Bandmitgliedern signiert. Und auf das Rise-Against-T-Shirt gab es auch noch Autogramme. Das so veredelte Kleidungsstück wird jetzt natürlich nicht mehr getragen, sondern wird zum Ausstellungsstück hinter Glas.

Bevor Christian sich von seinen Idolen verabschiedete, wünschten sich Gast und Gastgeber gegenseitig ein gutes Konzert. Das erlebte Christian anschließend vor der Bühne. „Mich haben vor allem die von Tim McIlrath solo gespielten Stücke beeindruckt, und zum Schluss „Savior“ fand ich fantastisch“, erzählt er von seinen Eindrücken.

Wenn Rise Against im Herbst auf Europa-Tournee geht, will Christian Vellmar wieder dabei sein. „Wenn es irgendwie möglich ist, werde ich mir das Konzert in Frankfurt ansehen“, sagte er gestern.

Von Harald Sagawe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare