Auf dem Weg in die Sonne

Comedy-Duo Badesalz bringt Publikum in Eschwege zum Lachen

+
Badesalz in der Stadthalle: Dö Chefs sind tatsächlich aber längst auf dem Weg nach Spanien, wo sie ihre gemeinsame Kneipe eröffnen wollen. 

Eschwege. Am Freitagabend hat das Comedyduo Badesalz mit seinem Programm „Dö Chefs“ das Publikum in der Stadthalle in Eschwege begeistert. Es  sorgte mit seinen südhessischen Wortgefechten für viel Spaß.

So richtig rund läuft es in Pauls Kneipe „Pauls Texas Pub“ schon lange nicht mehr und auch bei Nachbar Henry bleibt die Kundschaft aus. Löcher in der Tischdecke und Besuch vom Kammerjäger? Da hilft nur eine Menge Sambuca! Ganz verkatert von dem leckeren Likör kam Gastwirt Paul wehleidig auf die Bühne gekrochen.

Schließlich gab es einiges zu diskutieren, allem voran: die Speisekarte! „Die Speisekarte muss einfach sein, die Gäste dürfen nicht überfordert werden“, betonte Henry, der sogar eine Serviette ohne Frikadelle im Angebot hatte. Ob das die Gäste anlocke, bezweifelte Paul. Doch auch sein Menü sah nicht besser aus. Einziger Unterschied: In dieser Gourmetküche gab es Rindswurst statt Frikadellen. Warum also nicht fusionieren?

Zur Vermarktung der neuen gemeinsamen Erlebnisgastronomie hatte Paul auch gleich eine zündende Idee. Den Schriftzug des gerade gefundenen Namens „Dö Chefs“ auf die Stirn tätowiert und schon kommen die Gäste in Scharen. Fehlte nur noch die passende Köchin, aber zum Glück gibt es ja mittlerweile 3-D-Drucker.

Zwischen gemeinsamen Zukunftsplanungen diskutierten Paul und Henry von Badesalz auch immer wieder über verschiedenste Themen, die beim Publikum den richtigen Nerv trafen. Besonders Pauls denglische Oscarrede mit Schürze und Bembel strapazierte die Bauchmuskeln der Gäste. „I’m absolutly baff thät I get se Oscar“, schwärmte der ambitionierte Drehbuchautor, der zahlreiche Hollywoodstars im Publikum entdeckte.

Doch auch Mitmachen war bei Badesalz gefragt: Als der cholerische CD-Player mit Pauls und Henrys Spanischkünsten so gar nicht zufrieden war, musste das Publikum den beiden helfen. Schließlich sollte die gemeinsame Kneipe in Spanien eröffnet werden. Zum Dank präsentierten die beiden Komiker den Gästen ihre musikalische Seite und spielten ihre Versionen von „Get Lucky“ und „Happy“.

Zum Abschluss des lustigen Abends erinnerte Paul sich an den ersten Auftritt in Eschwege. „Wir sind länger nicht mehr dagewesen, das erste Mal waren wir 1946 hier.“ Ganz so lange wird es bis zum nächsten Wiedersehen in Eschwege wohl nicht dauern, dafür kam der Auftritt der beiden am Freitagabend viel zu gut an.

Von Selina Kaiser

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare