Selbst einst Mieter

Er sagt dem Schandfleck den Kampf an: Consoul-Chef Vinh Nguyen kauft angrenzende Haushälfte

+
Vor seinen Immobilien: Vinh Nguyen gehört schon länger die linke Haushälfte – nun kaufte er die rechte, um das Gesamtgebäude vor dem Verfall zu retten.

Er sagt dem Schandfleck den Kampf an: Der Consoul-Chef Vinh Nguyen kauft die an seinen Laden angrenzende Haushälfte. 

Für Vinh Nguyen schließt sich durch den Kauf der Haushälfte mit der Adresse Marktstraße 17 ein Kreis – und für die Eschweger Innenstadt ein Fass ohne Boden. Denn die Immobilie steht schon 20 Jahre leer und verfällt: seit Nguyen mit seinem ersten Consoul-Skateshop aus genau diesem Gebäude ausgezogen ist. Nach zehn Jahren in der Forstgasse betreibt er seinen Laden nun schon längere Zeit in der anliegenden Haushälfte (Nr. 15).

„Ich war jetzt quasi gezwungen, die andere Hälfte zu kaufen, weil die verkommen ist und irgendwann wohl eingestürzt wäre. Ich habe vor sieben Jahren die erste Hälfte gekauft und die wäre dann irgendwann mit ins Verderben gerissen worden“, erzählt Nguyen. Für den wohl einzigen Schandfleck in der sonst so gepflegten Eschweger Marktstraße hat der 42-Jährige ganz konkrete Pläne: Mit viel Eigenleistung, aber auch durch beauftragte Handwerksunternehmen (etwa bei Dach oder Fassade) will Nguyen ein neues Schmuckstück erschaffen. „Der ehemalige Laden im Erdgeschoss soll wieder an einen Händler vermietet werden, es gibt bereits einen Interessenten. Oben entstehen dann noch zwei Wohnungen“, sagt Vinh Nguyen.

Skateboards, Zubehör und Kleidung

Das hat schon in seiner jetzigen Hälfte gut geklappt. Unten verkauft Nguyen Skateboards, Zubehör und Kleidung, oben sind zwei Wohnungen vermietet. „Die Nachfrage in Eschwege ist da. Es wird ein harter Weg, aber wenn alles fertig und der Kredit bei der Bank irgendwann abbezahlt ist, soll das meine Altersvorsorge werden“, sagt Nguyen. Er glaubt daran, dass sein Projekt wirtschaftlich funktioniert. „Es ist ja meine dritte Immobilie nach Eigenheim und der ersten Haushälfte. Ich habe schon ein bisschen Erfahrung und kann einschätzen, was mich erwartet. Natürlich drücke ich auch die Daumen, dass keine unangenehmen Überraschungen warten.“

Fördergeld aus dem Programm „Bauen im Bestand“

Unterstützung erhofft sich der verheiratete Vater dreier Kinder durch Fördergelder aus dem Programm „Bauen im Bestand“. Sobald die Grundbucheintragung für den Gebäudekauf erfolgt ist – der Notarvertrag wurde bereits unterzeichnet – gehen die Anträge raus. „Ich freue mich darauf, wenn ich mit dem Vorschlaghammer loslegen kann“, so Nguyen, der mit einer Fertigstellung des Umbaus frühestens 2021 rechnet. Abreißen muss er übrigens auch unberührte Graffiti von seinen Kumpels und ihm aus dem Jahr 1999. Aber: Nur so kann sich sein Kreis endgültig schließen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare