Unerwartetes Glück

Mann verliert 500 Euro - doch damit hätte er wohl nicht gerechnet

Eine Geldbörse mit Geldscheinen.
+
Ein Mann hat seine Geldbörse verloren. (Symbolbild)

Ein 54-Jähriger hatte wirklich Pech. Er verlor seinen Geldbeutel, in dem 500 Euro Bargeld steckten. Dann meldete sich die Polizei.

Berkatal – Ein 54-Jähriger aus Eschwege hatte Glück im Unglück: Denn er verlor sein Portmonee, in dem sich nicht nur seine Ausweisdokumente befunden haben, sondern auch 500 Euro Bargeld. Doch der Finder brachte den Geldbeutel samt Inhalt zur Polizei. Das melden die Beamten aus Eschwege.

Der Finder, ein 23-Jähriger aus der Gemeinde Meißner, entdeckte das Portmonee am Donnerstagmittag gegen 13 Uhr. Der Geldbeutel lag in der Nähe von einer der Sparkassen in der Gemeinde Berkatal. Doch statt Portmonee und Geld einzustecken, brachte der ehrliche Finder es zur Polizei.

Die Beamtem staunten nicht schlecht, als sie den Inhalt sahen, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei. Aufgrund der Ausweisdokumente im Geldbeutel konnte dann der 54-Jährige ausfindig gemacht werden, dem „ein Stein vom Herzen fiel“. (mai)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion