Mit Dampfmaschine auf letzter Fahrt

+
Fortsetzung ungewiss: Nach dem Tod von Gitarrist Sascha „Fitten“ Friedrich (Zweiter von links) könnte der Open-Flair-Auftritt heute das letzte Dampfmaschine-Konzert überhaupt sein. Foto: nh

Eschwege. Immer volle Fahrt voraus, so laut und so schnell wie eben möglich. Die Noiserock-Band Dampfmaschine kennt keine Kompromisse. Anders vielleicht heute. Wenn die Osnabrücker am Donnerstag ab 17 Uhr auf der Seebühne spielen, wird es auch Momente des Innehaltens und Erinnerns geben.

Denn ein Platz auf der Bühne bleibt leer. Gitarrist Sascha „Fitten“ Friedrich ist Anfang Februar, kurz vor der Veröffentlichung des aktuellen Albums „Ballerburg“, an einer Lungenembolie verstorben. „Nach langen Hin und Her“ habe man sich entschieden, noch zwei Auftritte zu spielen, schreibt die Band auf ihrer Facebookseite. Um das Album zu bewerben und dem Freund eine letzte Ehre zu erweisen. Es scheint gut möglich, dass es Dampfmaschine nach dem Open Flair nicht mehr geben wird.

Von Lasse Deppe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare