Berufliche Schulen Eschwege

Dietemann-Kochpokal: Schüler begeistern mit Fingerfood 

+
Wirbelten durch die Küche: die Teilnehmerinnen (von links) Lisa Hartmann und Mara Rahne.

Eschwege. In der Küche der Beruflichen Schulen in Eschwege herrschte reges Treiben: Schüler der Berufsfachschulklasse 11BFN0 traten gegeneinander an, um den begehrten Dietemann-Kochpokal zu gewinnen. Dieser Wettbewerb wird seit 14 Jahren in den Beruflichen Schulen ausgetragen.

„Ziel des Wettbewerbes ist es, den Nachwuchs für gastgewerbliche Ausbildungsberufe zu begeistern und nicht zuletzt für die anstehende Projektprüfung vorzubereiten“, sagte Matthias Blackert, Lehrer für Fachpraxis Ernährung. Umso besser sei es, wenn es dabei auch noch etwas zu gewinnen gebe und sich die Teilnehmer über Sachpreise oder den Dietemann-Pokal freuen könnten. Als Sonderpreis sponserte die Eschweger Firma Cassel-Fleischtechnik für alle Wettbewerbsteilnehmer Freikarten für die internationale Fachmesse für Gastronomie und Hotellerie in Hamburg. Beim diesjährigen Wettbewerb wurden die ehemaligen Lehrer der Beruflichen Schulen eingeladen und mit den Ergebnissen der Wettbewerbsteilnehmer verwöhnt.

Nach der Begrüßung durch Schulleiter Ekkehard Götting stieg die Spannung bei den Gästen und den Wettbewerbsteilnehmern. Denn diese mussten verschiedene Variationen Fingerfood, Tapas oder Schmeckewöhlerchen, wie der Nordhesse sagt, für die Gäste herstellen. Es galt die Vorgabe, das Fingerfood aus Fisch oder Krustentieren, Schwein und Geflügel als Hauptkomponenten oder vegetarisch zuzubereiten. Hier zeigten sich die Teilnehmer durchaus kreativ und profitierten bei der Vorbereitung von der Unterstützung des Fachlehrers und Küchenmeisters Matthias Blackert.

Bewertet wurden auch ein schriftlich erstellter Arbeitsablaufplan, eine Angebotskarte, die Arbeitstechnik während der Herstellung, Kreativität, Geschmack und Aussehen der Gerichte. Die Jury setzte sich aus dem Abteilungsleiter Thomas Mülverstedt und den Fachlehrern Carsten Legel und Matthias Blackert zusammen.

Letztlich setzte sich der Sieger Jonas Hupfeld mit nur einem Punkt vor der Zweitplatzierten Klaudia Lewandowska und drei Punkte vor der Drittplatzierten Mara Rahne durch. Lisa Hartmann und Pascal Knublauch erreichten beide den vierten Platz. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.