Wochenseminar vermittelt Grundlagen der Arbeit mit Kindern

Eine Karte für Jugendleiter

+
Anfang April bietet die Jugendförderung das Kompaktseminar für angehende Jugendleiter an. An fünf Tagen lernen die Teilnehmer für künftige Projekte.

Eschwege. Als Jugendleiter mit einer Gruppe zu arbeiten, Projekte umzusetzen und auf die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen einzugehen - das erfordert Kompetenz und Wissen.

Und genau das soll bei der Jugendleiterschulung vermittelt werden. Gemeinsam bieten die Kreisjugendförderung und der Kreisjugendring Witzenhausen diese Ausbildung an.

Die Kompaktwoche findet vom 2. bis 6. April im Haus der Jugend in Reichenbach statt. An diesem Samstag treffen sich die Teilnehmer ab 17 Uhr zur Vorbesprechung.

Bundesweit anerkannte Karte

Das Angebot richtet sich an Jugendliche ab 16 Jahren, die in der Kinder- und Jugendarbeit tätig sind oder Interesse haben, sich in diesem Bereich zu engagieren. Die Teilnahme an der Schulung und der Nachweis eines Erste-Hilfe-Kurses berechtigen zur Beantragung der Juleica (Jugendleiter-Card). Die Juleica ist der bundesweit einheitliche Ausweis für ehrenamtliche Mitarbeiter in der Jugendarbeit. Sie ist der Nachweis über eine qualifizierten Ausbildung und gleichzeitig die Voraussetzung für die Anerkennung der Förderungswürdigkeit einer Jugendgemeinschaft.

Die Inhalte der Schulung werden praxisnah vermittelt. Daher gehören auch erlebnisorientierte Aktionen oder Planspiele zum Programm. Angehende Jugendleiter erhalten hier Hilfestellungen und praktische Tipps für ihre Arbeit.

Anmeldung unter 0 56 51/ 3 02 14 51 oder jugendfoerderung@werra-meissner-kreis.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare