Eine Person leicht verletzt nach Gasgeruch in Eschweger Mehrfamilienhaus

Eschwege. Die Feuerwehr ist gegen Mittag zu einem Gas-Einsatz in der Friedrich-Wilhelm-Straße ausgerückt. Ein Bewohner musste vom Rettungsdienst behandelt werden.

Der Gasgeruch war um 11.48 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Friedrich-Wilhelm-Straße aufgetreten. Unter Atemschutz klärte die Feuerwehr die Lage. Laut Auskunft der Stadtwerke war die Heizungsanlage Auslöser des Gasgeruchs. Die Heizung wurde außer Betrieb genommen. "Eine Gefährdung für andere Personen in der Umgebung bestand nicht", erklärte der stellvertretende Stadtbrandinspektor Sven Rathgeber gegenüber unserer Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare