Der Zirkus Charles Knie gastiert am 13. und 14. März auf dem Werdchen - WR verlost 20 Tickets

Eine Show für die ganze Familie

Direktor Sascha Melnjak hat sich mit dem Zirkus Charles Knie einen Kindheitstraum erfüllt. Foto: privat

Eschwege. „Manege frei“ - der Zirkus Charles Knie gastiert am 13. und 14. März auf dem Werdchen in Eschwege. 20 Leser der Werra-Rundschau können die 19.30-Uhr-Vorstellung am Mittwochabend erleben. Die Werra-Rundschau verlost zehn Mal zwei Karten für die Tribüne.

Senden Sie einfach das Stichwort “Zirkus“ an redaktion@werra-rundschau.de oder an Werra-Rundschau-Redaktion, Vor dem Berge 2, 37269 Eschwege. Geben Sie bitte Namen und Adresse an, die Gewinner werden in der Werra-Rundschau veröffentlicht.

Die Gewinner können die magische Show des Zirkus Charles Knie miterleben. Der bekannte Tierlehrer Charles Knie, ein Vetter der bekannten Schweizer Zirkusdynastie Knie, gründete 1995 gemeinsam mit seiner Frau Doriana den in Deutschland reisenden Zirkus. Während der Großteil des Programms durch die eigene Familie gestaltet wurde, machte sich der Zirkus vor allem auch einen Namen als „magischer Zirkus“, da neben den Darbietungen in der Manege auch Großillusionen auf einer Varietébühne präsentiert wurden. 2006 beschloss Charles Knie seinen Zirkus zu verkaufen und sich seinen Kindheitstraum - einen eigenen Tierpark in Australien - zu erfüllen.

Sascha Melnjak, der 2007 den Zirkus Charles Knie übernahm, hatte nun auch die Gelegenheit sich seinen Kindheitstraum - ein eigener saisonaler Zirkusbetrieb - zu erfüllen. Der Stuttgarter Kaufmann ist ein echter Quereinsteiger in der Zirkusbranche und bleibt bis heute im Hintergrund der Manege - ganz untypisch für einen Zirkusdirektor so ganz ohne Frack und Zylinder.

Den Zirkus Charles Knie hat der heute 38-jährige Kaufmann seit der Übernahme, mit jährlich rund 500 000 Besuchern in rund 50 Städten, zum beliebtesten Groß-Zirkus in Europa gemacht. Er will mit seinem Programm alle Altersgruppen ansprechen und heuert ausschließlich internationale, preisgekrönte Artisten und Tierlehrer an.

Vorstellungen sind am Mittwoch, 13. März, um 15.30 und 19.30 Uhr. Am Donnerstag, 14. März, gibt es um 15.30 Uhr eine große Familienvorstellung mit Einheitspreisen von 10 Euro beziehungsweise 15 Euro auf der Tribüne. (WR)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare