Endlich wieder Einkaufen: Der Nahkaufmarkt in Niederhone hat eröffnet

Willkommen: Die Geschäftsführer von Stellenwert Matthäus Mihm (von links) und Rolf Eckhard, Marktleiterin Jasmin Jung, Rewe-Gebietsleiter Knut Heil und die Rewe-Mitarbeiterin Nadine Walter zerschneiden gemeinsam das rote Band. Foto: Weber

Niederhone. „Es gibt nur Gewinner“, sagte Helga Först in Vertretung des Landrats bei der Eröffnung des Nahkaufmarkts Niederhone am Freitagmorgen und brachte es damit auf eine kurze Formel. 

Für den Ort schließt sich eine Versorgungslücke, die gerade den älteren Einwohnern zu schaffen gemacht hat. Aber nicht nur den Älteren: „Eine funktionierende Infrastruktur in Niederhone ist auch für die umliegenden Ortschaften wichtig“, sagte Ortsvorsteher Jürgen Gonnermann.

Rund 300.000 Euro, gefördert durch die Aktion Mensch und das Integrationsamt Hessen, hat die Aufwind-Tochter Stellenwert in den Standort investiert, um den Laden in Rekordzeit zu renovieren und mit einem modernen Konzept zu versehen. Als Handelspartner ist Rewe mit im Boot. Elf Arbeitsplätze konnten auf diese Weise in Niederhone erhalten werden, sechs davon für Menschen mit Schwerbehinderung.

Für Aufwind ist es bereits der siebte Laden, den sie mit ihrem Erfolgsrezept im Werra-Meißner-Kreis eröffnen und so die Lebensmittelläden wieder zurück auf die Dörfer bringen. „Matthäus Mihm hat den richtigen Riecher, wo die Bedarfe sind“, sagte Uwe Brückmann, Direktor des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen. „In Zeiten, in denen es immer schwieriger wird, schafft er Beschäftigung.“

Matthäus Mihm und Rolf Eckhardt als Geschäftsführer der Stellenwert hatten zusammen mit einer motivierten, jungen Belegschaft alles daran gesetzt, den Laden zum Eröffnungstermin fertig zu bekommen und damit eine Punktlandung gemacht. Um fünf Minuten vor 9 Uhr brachte ein Elektriker noch die letzte Abdeckung an. Die Kinder des Kindergartens Sterntaler in Niederhone wünschten Glück mit einem Ständchen. Für Kunden gab es Sekt und Häppchen. Sie mussten sich in der neuen Produktpalette von über 8000 Artikeln erst einmal orientieren.

Marktleiterin Jasmin Jung und ihr Team haben ein offenes Ohr, denn sie wollen sich mit dem Sortiment an den Wünschen der Kunden orientieren. Mit im Laden befinden sich auch die Filialen der Metzgerei Fey sowie der Bäckerei Wolf – und die ersten Kunden haben sich schon ihre neuen Stammplätze im Café-Bereich ausgespäht.

Eröffnung des Nahkaufmarkts Niederhone

Erfreut über die gute Zusammenarbeit mit Aufwind ist auch Knut Heil, Gebietsleiter von Rewe: „Wo andere aufgeben, hat Rewe sich Gedanken gemacht und ein Modell entwickelt, mit dem eigenständige Kaufleute vor Ort die Standorte betreiben.“ Nicht zuletzt ist auch die Sparkasse mit dabei, denn im Markt können nun bis zu 200 Euro Bargeld abgehoben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare