Muttersprachler zeigen Theater in Englisch an der Friedrich-Wilhelm-Schule

+
Dreaming in English: Vor dem Ende des Theaterstücks konnten die Schüler entscheiden, wie es mit Beziehung zwischen Lena und Gavin weitergeht. Foto: Sarah Reiß

Das englische White-Horse-Theater hat an der Eschweger Friedrich-Wilhelm-Schule gastiert. Es gehört inzwischen zum festen Bestandteil des Englischunterrichts. 

Eschwege.  Die Bühne der Aula verwandelte sich in die City of London und wurde zum Schauplatz im besten Wortsinn dramatischer Ereignisse. Es gastierte einmal mehr das White-Horse-Theatre an der Friedrich-Wilhelm-Schule in Eschwege mit unterhaltsamen Aufführungen in mitreißend-dynamischer Inszenierung. Das Besondere: Die professionellen jungen Schauspieler kommen aus England und agieren ausschließlich in englischer Sprache.

Humorvolles Stück namens "Honesty"

„Honesty“ war der Titel des spannenden und witzigen Stückes für die jüngeren Schüler. Zwei Teenager beobachten, wie ein Dieb eine Handtasche stiehlt. Sie folgen ihm und landen mitten in einer Verfolgungsjagd durch die Straßen der englischen Hauptstadt. Die Verbrecherjagd führt sie vorbei an Big Ben, Tower-Bridge, Buckingham-Palace und Madame Tussauds.

Beziehungsdrama für Gymnasiasten 

Die Gymnasiasten aus den Klassen 9 und 10 sahen das kleine Beziehungsdrama „Dreaming in English“. Hier besucht Lena, ein deutsches Mädchen aus wohlhabender Familie, eine Sprachschule in Brighton. Dort trifft sie Gavin – einen mittellosen jungen Engländer, der nicht nur ihre englischen Sprachkenntnisse erweitert, sondern vor allem ihre Weltsicht für immer verändern wird.

Nebenbei lernt sie vieles über England – von der überfüllten U-Bahn bis zum gemütlichen Pub, von britischer Höflichkeit bis zur verwirrenden Grammatik und von Big Ben bis zum London Eye.

Als Lena zurück nach Hause muss und Gavin und sie am Bahnhof Abschied nehmen und ein Wiedersehen verabreden, lassen die Schauspieler das Publikum über das wahrscheinliche Schicksal dieser ungleichen Beziehung abstimmen. Mit riesiger Mehrheit entschieden die Schüler sich für ein Scheitern des Paares, das die Schauspieler anschließend darstellerisch umsetzten.

Über den Ausgang des Stückes sind sich Schüler einig 

Am Ende waren sich alle Befragten einig: Das hat großen Spaß gemacht. Und nicht ohne Stolz stellten sie fest: „Wir haben (fast) alles verstanden!“

An der Friedrich-Wilhelm-Schule ist der alljährliche Auftritt dieser jungen Truppe, die bei ihren Aufführungen immer auch den direkten Dialog mit dem Publikum sucht und die deutschen Jugendlichen zu Äußerungen in der Fremdsprache animiert, seit vielen Jahren fester Bestandteil des Englischunterrichtes.

Das White-Horse-Theater  

White-Horse-Theatre ist ein pädagogisches Tourneetheater, das englischsprachige Theaterstücke auf hohem Niveau, aber in gut verständlicher Darbietung an deutschen Schulen aufführt. Inzwischen ist White-Horse-Theatre zur europaweit größten professionellen Theatergruppe dieser Art geworden. Es arbeitet nur mit ausgebildeten, professionellen und muttersprachlichen Schauspieler.    

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare