Präventionsarbeit gegen Alkohol

Juice-Box: Stiftung der VR-Bank unterstützt Erfolgsmodell gegen Sucht

Auf gutes Gelingen: Jennifer Thomas, Harald Nolte, Andrea Böhnke, Jochen Eiffert und Cornelia Nolte (von links) stoßen auf die Unterstützung der Juice-Box durch die VR-Bank-Stiftung mit alkoholfreien Cocktails an. Foto: Sagawe

Eschwege. Als die Juice-Box 2007 an den Start ging, war das Projekt der Fachstelle für Suchtprävention auf zwei Jahre angelegt. 2016 geht die mobile Cocktailbar, an der ausschließlich alkoholfreie Drinks gemixt werden, im zehnten Jahr auf Tournee durch den Werra-Meißner-Kreis.

Finanziell defizitär, in der Präventionsarbeit aber ein echtes Erfolgsmodell, ist die Juice-Box nach wie vor auf Sponsoren angewiesen. Die VR-Bank Werra-Meißner ist von Beginn an als Geldgeber dabei.

Jochen Eiffert, Vorstand der VR-Bank-Stiftung, hat jetzt 1000 Euro für das Projekt an die Mitarbeiter der Präventionsstelle, Harald Nolte, Andrea Böhnke, Cornelia Nolte und Jennifer Thomas überreicht.

Mit weiteren 500 Euro unterstützt die Stiftung der Bank das Alkoholpräventionsprojekt Halt, das ebenfalls bei der Fachstelle in Eschwege angesiedelt ist. Der Erfolg ist messbar. Beim Start 2007 war der Werra-Meißner-Kreis trauriger Spitzenreiter in der Statistik jugendlicher Komatrinker. Das hat sich inzwischen deutlich verändert.

Die Juice-Box fährt im Jahr zwischen 20 und 30 Einsätzen, vorwiegend bei größeren Veranstaltungen. „Wir sind eine rollende Botschaft“, sagt Harald Nolte. Dabei verstehe sich das Projekt keinesfalls als eine Mahnung mit dem erhobenen Zeigefinger. Die rollende Saftkiste tauche deswegen auch nicht aus eigener Initiative bei Veranstaltungen auf. „Die Leute sollen uns möchten“, sagt Nolte. Deswegen würden ausschließlich auf Einladung alkoholfreie Cocktails gemixt. Für die nächste Saison werden neue Mitstreiter gesucht. Die sollten mindestens 16 Jahre alt sein. Das Engagement wird mit einem Anerkennungshonorar belohnt.

„Wir unterstützen das Projekt gern, weil es um Prävention geht“, erklärt Stiftungsvorstand Jochen Eiffert das Engagement.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare