Eröffnet ist's Johannisfest: Stimmungsvoller Auftakt im Festzelt

+
Auftakt im Festzelt: Trotz der brütenden Hitze sind rund 1000 Leute ins Festzelt auf dem Werdchen gekommen, um den Start des Johannisfests zu feiern.

Eschwege. Die Stimmung im Festzelt auf dem Werdchen kocht - und das nicht nur wegen der heißen Temperaturen. Rund 1000 Gäste genießen gerade den Auftakt zur schönsten Jahreszeit: Das Fest der Freuden ist gestartet.

Ein Reim zum Start: Bürgermeister Alexander Heppe trägt sein Johannisfest-Gedicht vor.

Nicht fehlen darf natürlich das traditionelle Johannisfest-Gedicht, welches Bürgermeister Alexander Heppe verfasste und dem begeisterten Publikum vortrug. "Ich bin kein Dichter, sondern ein Reimer", sagte er dazu im Vorfeld. Ob nun gedichtet oder gereimt, damit ist das Johannisfest jetzt auch offiziell eröffnet. Die Queen Kings, die Dorfrocker und die Isartaler Hexen werden dafür sorgen, dass dem Publikum noch mehr eingeheizt wird.

Johannisfest-Gedicht von Alexander Heppe:

Und wieder steh‘ ich hier im Zelt, denn heute dreht die ganze Welt, sich um unsere Stadt am Fluss, Johannisfest ist ein Genuss!

Herrlich bist Du anzuschauen! Kann ich meinen Augen trauen? Eschwege, Du schöne Stadt, die so viel zu bieten hat.

Blau-weiße Fahnen, Fachwerkpracht, saubere Straßen, Johannisfestnacht, auf dem Werdchen bunte Lichter, überall lachende Gesichter, von Freunden, Familien und manchem Gast, der hier mit uns feiert und nichts verpasst,

Ich grüße Mühlhausen und Regen. Auch das Boot namens „Eschwege“ ist ein Segen. Aus Frankreich ist man ebenfalls hier, mit St. Mandé, da feiern wir.

Der Tender „Werra“ jedoch ist nicht hier, sondern im Einsatz auf dem Mittelmeer. Sie retten Leben, aus größter Not, Matrosen, Kameraden, wir ziehen den Hut, und wünschen Euch viel Glück, bitte kommt gesund zurück!

Heute Abend wollen wir starten, und nicht mehr allzu lange warten. Isartaler Hexen, später Queen, Dorfrocker, es gibt viel zu sehen. Doch der erste Star war schon zu sehen, Scarlett Haddad, Dankeschön!

Oh, und eines noch, eh ich es vergesse, denn es lauscht ja auch die Presse. 6 weitere Jahre darf ich noch hier stehen, für die Wiederwahl, Eschwege, ein Dankeschön!

Ich gebe jetzt die Bühne frei, und hoffe, Ihr seid mit dabei! Ich will nun nicht alleine sein, drum stimmt jetzt alle mit mir ein, wenn dies Gedicht zum guten Schluss, mit bekannten Zeilen enden muss:

Jetzt folgt des Gedichtes Rest: Eröffnet ist’s Johannisfest.

Johannisfest: Auftakt im Festzelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare