Polizei sucht Zeugen

3300 Euro Schaden bei vier Unfallfluchten in Eschwege

Vier Unfallfluchten mit 3300 Euro Schaden haben sich laut Polizei in den vergangenen Tagen in Eschwege ereignet.

Zwischen Sonntag, 21 Uhr, und Montag, 14 Uhr, wurde ein geparkter VW Golf an der Luisenstraße auf der Fahrerseite touchiert. Schaden: 500 Euro. Der Pkw war auf dem Privatparkplatz vor der Hausnummer 27 geparkt. Vom verursachenden Fahrzeug blieb blaue Farbe zurück.

Eine weitere Unfallflucht ist der Polizei aus der Gartenstraße gemeldet worden. Zwischen 29. Juli und Sonntag, 20 Uhr, fuhr jemand den linken Außenspiegel eines roten VW-Busses an und beschädigte diesen. Die Reparaturkosten belaufen sich auf etwa 300 Euro.

An der Taschengasse im Stadtteil Niederhone dotzte ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug am Montag zwischen 10.30 und 10.45 Uhr auf dem Parkplatz des dortigen Einkaufsmarktes gegen die rechte Schiebetür eines Mercedes Vito. Der Unfall trug sich vermutlich während des Ein- oder Ausparkens zu. Der Schaden beläuft sich auf 1500 Euro.

Hinweise in allen drei Fällen: Polizei Eschwege, Tel. 05651/9250.

Beim Einparken beschädigte schließlich am Montag gegen 9.15 Uhr eine 85-jährige Eschwegerin einen geparkten Seat Leon, wodurch 1000 Euro Schaden entstand. Der Unfall ereignete sich „Am Plan“ in Eschwege.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion