Nach Kollision zweier Fahrzeuge

57-Jähriger aus Eschwege wird bei Angriff mit Messer verletzt

+
Blaulicht Polizei 02

Eschwege. Ein 57-Jähriger ist bei einem Angriff mit einem Messer am Donnerstagmittag an der Ernst-Metz-Straße in Eschwege verletzt worden. 

Aktualisiert um 18.48 Uhr. Wie Polizeisprecher Reiner Lingner mitteilte, kam es gegen 12.20 Uhr an der Ernst-Metz-Straße in Eschwege zunächst zu einer Kollision zweier Fahrzeuge. „Wir gehen derzeit von einem Unfall aus“, sagt Lingner. Der vermeintliche Verursacher, ein 56-jähriger Mann aus Eschwege, stieg anschließend aus seinem Fahrzeug und ging zum Wagen des 57-Jährigen, ebenfalls aus Eschwege. „Der 56-Jährige riss dann urplötzlich die Beifahrertür des anderen Fahrzeuges auf und stach mit einem Messer auf den 57-Jährigen ein“, sagt Lingner. 

Dieser wurde dadurch verletzt, konnte jedoch mit seinem Auto von der Unfallstelle flüchten. Mit dem Notarztwagen wurde er später ins Krankenhaus gebracht, wo er am Donnerstagnachmittag direkt behandelt worden sei, schildert Lingner: „Eine Lebensgefahr besteht aber nicht.“ 

Der beschuldigte 56-Jährige hat sich nach der Tat ebenfalls von der Unfallstelle entfernt. Aufgrund von Zeugenhinweisen, die das Nummernschild notiert hatten, konnten die Beamten den 56-Jährigen schnell ausfindig machen. 

Eines der beteiligten Fahrzeuge wurde in der Nähe der Eschweger Goldbach-Apotheke aufgefunden. Für Inhaberin Ute Hector war das ein aufregender Mittag. Vor der Apotheke habe viel Polizei und ein Krankenwagen gestanden, zudem hatten die Beamten rund um das dort abgestellte kaputte Fahrzeug alles abgesperrt. „Das war schon spannend“, sagt Hector. 

Warum der 56-Jährige mit dem Messer auf seinen Unfallgegner losgegangen sei, dazu könne momentan keine Aussage getroffen werden, sagt Lingner: „Das Motiv ist noch unklar.“ Die Kriminalpolizei Eschwege hat in dem Fall jetzt die Ermittlungen aufgenommen. (dir/esp)

Wir berichten weiter, sobald es gesicherte Erkenntnisse gibt

Hier ereigente sich der Unfall:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion