Auto fängt während der Fahrt an zu brennen

Eschwege. Einen großen Schrecken und ein zerstörter Wagen sind die Bilanz eines Autobrandes am Donnerstagmittag in Eschwege. 

Mit dem Auto seiner Mutter wollten ein 22-Jähriger und sein Beifahrer aus Bad Sooden-Allendorf kommend auf den Schulberg in Eschwege fahren. Bei der Marktkirche in Höhe der AOK bemerkten sie Benzingeruch und dann stand der Motorrraum während der Fahrt auch schon in Flammen.

Die Feuerwehr war schnell zur Stelle und löschte den Brand, der wegen der engen Bebauung an dieser Stelle hätte gefährlich werden können. Eine Haustür wurde durch die Hitzeentwicklung in Mitleidenschaft gezogen. (hm)

Auto fängt während der Fahrt an zu brennen

Rubriklistenbild: © Helmut Mayer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare