Eschwege: Autofahrer entdeckt blutenden Mann hinter seinem Wagen

Eschwege. Einen Mann mit stark blutenden Händen fand ein 43-jähriger Ringgauer am Mittwochnachmittag an der Oberen Friedenstraße in Eschwege hinter seinem Auto liegend.

Kurz zuvor hatte der Mann, als er an der Kreuzung gehalten hatte, einen schweren Schlag auf das Heck seines Auto gespürt. Als er ausstieg, entdeckte er den 53-jährigen Eschweger, der stark alkoholisiert gegen sein Auto gestürzt war. Die blutenden Verletzungen an den Händen hatte der Mann sich beim Sturz zugezogen. Eine ärztliche Behandlung lehnte er ab, der Blutttest ergab 2,7 Promille. (salz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare