Keine Verletzten 

Knapp 10.000 Euro Schaden bei drei Unfällen

+

Eschwege. Drei Unfälle hat es am Donnerstag in Eschwege gegeben. Der Gesamtschaden beläuft sich auf knapp 10.000 Euro, verletzt wurde niemand. 

Am Donnerstagnachmittag wollte ein 34-Jähriger aus Hessisch Lichtenau mit seinem Auto von der Bahnhofstraße in Eschwege aus Richtung Stadtbahnhof kommend auf das Geländer der Zulassungsstelle abbiegen. Hierbei übersah er das Fahrzeug eines 43-Jährigen aus Kaufungen, der den Rechtsabbiegerstreifen in Richtung Meinhard befuhr. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeug entstand nach Angaben der Polizei ein Schaden in Höhe von 6500 Euro.

Ebenfalls gegen 15.30 Uhr fuhr ein 77-jähriger Autofahrer aus Düsseldorf auf einem Parkplatz vor einer Bäckerei in Eschwege gegen das neben ihm geparkte Auto eines 37-jährigen Eschwegers.  Hier entstand ein Schaden von 900 Euro.

Der dritte Unfall ereignete sich gegen 18.30 Uhr. Ein 38-jähriger Mann aus der Gemeinde Ringgau wollte von der Bremer Straße nach links auf die Brückenstraße abbiegen und missachtete die Vorfahrt einer 64-jährigen Frau aus Volkerode (Thüringen), die mit ihrem Pkw stadteinwärts fuhr. Beide Fahrzeug stießen im Einmündungsbereich zusammen, wobei  nach Angaben der Polizei ein Schaden von 2500 Euro entstand. (cow)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare