Lange Einkaufsnacht in Eschwege - Shoppen und schmausen

Lange Einkaufsnacht eschwege Tender Werra Lions Club
+
Vogelhäuschen haben die Mitglieder des Lions Clubs Eschwege selbst gemacht und gut verkauft.

Mit Glühweinständen des Tneder Werra und des Lions-Club sowie geöffneten Geschäften bis 22 Uhr hat Eschwege am Freitag zur langen Einkaufsnacht geladen. 

Eschwege. Bunte Lichter, Weihnachtslieder, Düfte frischer Mandeln und Waffeln, dazu ein warmer Glühwein in der einen Hand und ein knackiges Bratwürstchen in der anderen. Am Freitagabend öffneten Eschweger Geschäfte und Händler in der Innenstadt zur langen Einkaufsnacht. Bis 22 Uhr hatten Besucher die Chance, in Ruhe einzukaufen, Weihnachtsgeschenken zu besorgen und nebenbei Leckereien zu naschen.

Schnäppchen am Abend in der Innenstadt 

Dazu warben die Geschäfte mit einigen Schnäppchen: 20 Prozent auf Lederwaren, Schuhe zum halben Preis und reduzierte Kinderbekleidung. Organisator ist die Initiative Stadtmarketing Eschwege, die mit dem Shopping-Erlebnis zeigen wollte, wie attraktiv die Innenstadt gegenüber der Online-Konkurrenz ist.

Tender Werra und Lions-Club

Neben den herkömmlichen Geschäften wurden auch Stände aufgebaut vom Lions-Club Eschwege, der Besatzung des Tender Werra und Happels Regionalwaren.

Glühwein mit und ohne Schuss, Kinderpunsch, gebrannte Mandeln, Kuchen, Plätzchen und herzhafte Kartoffelsuppe sorgten für Zufriedenheit an den drei Ständen des Lions-Clubs. 25 Mitglieder des Vereins beteiligten sich trotz des regnerischen Wetters am Verkauf der Ware, denn der Erlös kommt Kindern in der Region zugute. Neben den vielen Leckerein gab es auch Selbstgemachtes: Futterhäuschen, Stulpen, Mützen, Hundehalsbänder und Kinderkleidung.

Die Lions teilen sich den Platz mit der Kieler Besatzung des Tender Werra. „Durch die Stände und die langen Öffnungszeiten hat man das Gefühl, auf einem Weihnachtsmarkt zu sein“, sagt Lions Präsident Michael Schmidt. 13 Soldaten der Besatzung baten ihr Traditionsgetränk „Seemannstraum“ und heißen Glühwein an. Auch das eingenommene Geld wird einen guten Zweck erfüllen. Ein Teil wird für das Johannisfest gespendet, der Rest an den Kindergarten Kreuzkirche und an die Werraland-Werkstätten.

Jeder kleine Nikolaus bekam ein Geschenk 

Die Kinder erwarteten neben Aktionen in den Geschäften noch eine weitere Besonderheit: Jeder kleine Nikolaus, der in den teilnehmenden Geschäften ein Gedicht aufsagte, erhielt als Dankeschön ein Geschenk. Für weihnachtliche Stimmung sorgte unter anderem auch ein Bläserensemble. Heute werden die Stände des Lions- Clubs und der Besatzung des Tender Werra noch bis zum Nachmittag geöffnet sein. (ce)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare