Eschwege, Meinhard, Wanfried, Wehretal: Telekom verspricht schnelleres Internet

Werra-Meißner. Haushalte in Eschwege und den Stadtteilen, in Teilen der Gemeinden Meinhard und Wehretal sowie der Stadt Wanfried sind in diesem Jahr Kandidaten für die Versorgung mit schnellem Internet. Das verspricht die Telekom.

Allein in der Kreisstadt Eschwege und ihren Stadtteilen werden ab Ende 2016 rund 10.000 Haushalte an das Hochgeschwindigkeitsnetz angeschlossen sein. Nach Angaben von Telekom-Regionalmanager Thomas Peter sollen auch die Bürger in den Meinharder Ortsteile Grebendorf, Neuerode und Jestädt sowie im Wanfrieder Stadtteil Aue ab Ende des Jahres über schnelles Internet verfügen können.

Weitere Kandidaten sind die Wehretaler Ortsteile im Vorwahlgebiet 05651. Das sind Reichensachsen, Langenhain und Vierbach. Nach Angaben Peters werden innerhalb der nächsten zwei Wochen Gespräche mit der Wehretaler Verwaltung geführt.

Mit dem Netzausbau ergeben sich dann flächendeckend ganz andere Geschwindigkeiten beim Herunterladen von Daten wie auch beim Upload. Die Telekom kündigt eine maximale Downloadgeschwindigkeit von 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) an. Das Hochladen soll in den Ausbaugebieten mit bis zu 40 MBit/s möglich sein.

Verbraucher, die Interesse haben, an eine schnelle Leitung angeschlossen zu werden, melden sich unter 0800/3303000.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare