Ehrung für langjährige Dienste 

Maria Magdalena-Medaille für Kirchenvorstände 

+
Wurde am Sonntag aus- und eingeführt: der alte und neue Kirchenvorstand der evangelischen Stadtkirchengemeinde Eschwege (Marktkirche).  

Für ihre langjährigen Dienste als Kirchenvorstände wurden Ute Hollebach-Bittner und Ute Alig-Götting mit der Maria-Magdalena-Medaille der Landeskirche ausgezeichnet. 

In Würdigung ihres langen Dienstes und Mitarbeit für die Stadtkirchengemeinde Eschwege wurden Ute Hollebach-Bittner und Ute Alig-Götting mit der Maria-Magdalena-Medaille der Landeskirche ausgezeichnet. Tatjana Schlothane-Kellmann und Heike Kuder erhielten die Dankmedaille. Pfarrerin Daniela Brack und Pfarrer Sebastian Werner wünschten ihnen Gottes Segen und Gottvertrauen für das Neue.

Sieben Kirchenvorsteher aus Amt verabschiedet

Außerdem wurden in der Stadtkirchengemeinde im Gottesdienst in der Marktkirche sieben Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher aus ihrem Amt verabschiedet: Ute Alig-Götting, Ute Hollebach-Bittner, Tatjana Schlothane-Kellmann, Heike Kuder, Dr. Michael Berger, Ullrich Bach und Alexander Reitz. „Als Kirchengemeinde danken wir allen für das, was Sie über so viele Jahre eingebracht haben: Zeit, Ideen und Verantwortung“, sagte Pfarrerin Sieglinde Repp-Jost. 

Gemeinsam habe man sich in der Flüchtlingsarbeit engagiert, Familien und Kinder in den Kitas unterstützt und Angebote wie die Kinderbibelwoche, Familienkirche und Tauffeste weiterentwickelt. Auch die Erhaltung der beiden Kirchen lag dem Kirchenvorstand am Herzen. „Ich bin dankbar für die gute Zusammenarbeit“, sagte Sieglinde Repp Jost.

Der neue Kirchenvorstand der Stadtkirchengemeinde

In den neuen Kirchenvorstand wurden gewählt und berufen: Elena Bartels, Christina Bellstedt, Astrid Fey, Jochen Grüning, Robert Hein, Iris Keudel, Annette Lieberknecht-Wolf, Harald Nolte und Wolfgang Siemon.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare