Vier Bands standen am Freitagabend auf der JUZ-Bühne

Rockige Party zur Einstimmung aufs Fest

+
Die Band Droox mit Sängerin Hanna Sachs.

Eschwege. Jahrelang war es eine Tradition, die jetzt wiederbelebt wurde: Das Konzert am Vorabend vor Heiligabend im Eschweger Jugendzentrum Schlossmühle.

Das Publikum war begeistert.

Ausgerichtet wurde es von der Kulturinitiative Eschwege (KJE), vier Bands heizten dem Publikum den ganzen Abend und bis spät in die Nacht hinein ordentlich ein. „Es ist überraschend voll“, freute sich Tim Feiertag vom Organisationsteam. Zahlreiche Gäste waren gekommen, um die stimmungsvolle Atmosphäre mit Rockmusik, Tanz und guten Freunden zu genießen.

Den Anfang machten Box of X aus Kassel, die spontan für Sonic Circus eingesprungen waren. Die fünf Musiker brachten das Publikum mit ihren kritischen Texten auf Betriebstemperatur. Dann ging es mit der Eschweger Band Droox weiter. Nach dem Abschied von Drummer Clemens Semmelroth stand erstmals Dominik Grauer als Schlagzeuger für Droox mit auf der Bühne. Abschied nehmen hieß es am Freitagabend auch für Gitarrist Konstantin Cajkin, für ihn war das Konzert im JUZ Schlossmühle das Letzte mit der Band. Natürlich ließen es sich die fünf Musiker nicht nehmen, noch einmal gemeinsam richtig Gas zu geben und die Menschenmenge zum Feiern zu bringen. Daran knüpfte die Kassler Band Spit nahtlos an und rockte als dritte Band des Abend das JUZ.

Zum Abschluss gab es dann das, worauf viele Musikgegeisterte lange gewartet hatten: Glory of Joann standen wieder gemeinsam auf der Bühne und feierten mit dem Publikum bis spät in die Nacht.

Nach dem Erfolg des diesjährigen Konzertes vor Weihnachten ist geplant, die Tradition auch im nächsten Jahr weiterzuführen. Denn womit lässt sich Weihnachten schließlich besser beginnen als mit einer tollen Party, guter Musik und Freunden?

Von Selina Kaiser

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare