Schlägerei in der Mausefalle: 22-Jähriger landet auf der Intensivstation

Eschwege. Bei einer Schlägerei in der Eschweger Diskothek Mausefalle wurde ein 22-Jähriger so schwer verletzt, dass er auf die Intensivstation gebracht werden musste.

Laut Polizei kam es in der Nacht zu Samstag gegen 2.50 Uhr im Toilettenbereich der Diskothek zu der körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 21-Jährigen aus Bad Sooden-Allendorf und einem 22-jährigen aus dem niedersächsischen Laatzen. Der 21-Jährige schubste den 22-Jährigen gegen eine Wand, worauf dieser zusammensackte und zu Boden ging. 

Anschließend trat der Bad Sooden-Allendörfer dem am Boden liegenden noch mit dem Fuß gegen den Kopf. Durch diesen Tritt zog sich der 22-Jährige schwere Kopfverletzungen zu, sodass er auf die Intensivstation des Klinikums Werra-Meißner in Eschwege eingeliefert werden musste. Lebensgefahr bestehe laut den Beamten nicht. 

Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet, die Polizei bittet um Hinweise unter Tel. 05651/9250.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.