Eschwege: Szenen vom Johannisfest 1984 veröffentlicht

Bratwurst am Rathaus: Die Szene stammt aus Günter Schneiders Film über das Johannisfest 1984. 

Johannisfest-Fans können sich ab sofort den von Schmalfilmamateur Günter Schneider gedrehten Film über das Johannisfest 1984 ansehen.

Wer auf die kommenden Johannisfesttage nicht nur vorausschauen mag, sondern Lust auf einen unterhaltsamen Rückblick zur Einstimmung hat, kann sich jetzt den 1984 von dem Schmalfilmamateur Günter Schneider gedrehten Film über das Johannisfest auf der Internetplattform Youtube anschauen.

Der knapp zwanzigminütige Streifen zeigt Szenen aus der Eschweger Innenstadt, Frauen beim Kränzewickeln, Feierende beim Schnaps- und Biertrinken, die Umzüge – und ist ein wunderbares Zeitzeugnis, das das Johannisfest mit all seinen Ritualen dargestellt. Und ältere Eschweger dürften so einige bekannte Gesichter entdecken und sich an Geschäfte erinnern, die es längst nicht mehr gibt.

Günter Schneider, heute 90 Jahre alt, lebt im Seniorenheim St. Elisabeth und unterhält seine Mitbewohner zuweilen mit einem Filmabend aus seinem reichen Fundus. So auch vergangene Woche mit dem Johannisfest-Film. „Eine Kollegin hat sich als zum Beispiel als Schulkind erkannt“, erzählt Sebastian Perels, der als Sozialbetreuer in der Einrichtung arbeitet.

Video ist auf Youtube zu sehen

Er hat Schneiders Film, der ein Großteil seines Schaffens inzwischen digitalisiert hat, auch auf Youtube gestellt. „Er war total überrascht, dass ohne Werbung und veröffentlichten Link innerhalb von fünf Tagen fast 1500 Menschen den Film gesehen hatten“, sagt Perels.

Jetzt will Perels für Günter Schneider einen eigenen Youtube-Kanal eröffnen, auf dem Stück für Stück Schneiders Werk hochgeladen werden soll.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare