Der neue Vitara

Limousine und SUV: Der neue Vitara vereint Komfort und Offroad-Eigenschaften

Limousine mit SUV-Qualität: (v.l.) Sandra Eisenträger-Hoßbach und Service-Assistentin Diana Richardt präsentieren das beliebte Modell, das einen ganz neuen Look bekommen hat. Foto: Sonja Berg

Eschwege- Das Autohaus Eisenträger präsentiert mit dem neuen Vitara ein Mischung aus Limousine und SUV. 

Rund drei Jahre nach dem Marktstart in 2015 bekam der Suzuki Vitara ein Facelift, seit dem gibt es ihn mit neuem Dreizylinder-Turbo-Benzinmotor und sparsamen Verbrauch.

Eine neu gestaltete Frontschürze, ein markanter Kühlergrill und LED-Rückleuchten im neuen Design runden den Suzuki Vitara ab. Vor Ort kann man den Suzuki Vitara im Autohaus Eisenträger in Eschwege erleben. „Der Vitara gehört zu unseren beliebtesten Fahrzeugen, und das völlig zurecht“, erklärt Sandra Eisenträger-Hoßbach.

Tolles Paket

Ab der Ausstattungsreihe Comfort ist jetzt digitaler Radioempfang (DAB) und Smartphone-Anbindung über Apple Carplay und Android Auto serienmäßig. Das Multimedia-System wird wie das Navi über einen sieben Zoll großen Touchscreen gesteuert. Auch bei den Assistenzsystemen kann man aus dem Vollen schöpfen: Tempomat, Spurhalteassistent und Tot-Winkel-Warner sind serienmäßig, den Ausparkassistent gibt es ab der Ausstattungsreihe Comfort.

Die neuen Sicherheitssysteme helfen aktiv dabei, Unfälle zu vermeiden. Die radargestützte Bremsunterstützung mit Millimeterwellenradar wurde durch die Dual-Sensor aktive Bremsunterstützung ersetzt. Durch ihre Kombination aus Mono-Kamera und Laser-Sensor erkennt sie auch Fußgänger und bremst bei Bedarf das Fahrzeug automatisch ab, um einen Zusammenstoß zu verhindern und die Unfallfolgen zu verringern. Spurhaltewarnsystem, Müdigkeitserkennung und Verkehrszeichenerkennung sind erstmals verfügbar. Das Toter-Winkel-Warnsystem und den Ausparkassistenten gibt es zum ersten Mal bei Suzuki. Der neue Dreizylinder lässt sich auf Wunsch mit dem Allradantrieb Allgrip und einer Sechs-Stufen-Automatik koppeln. Weiterhin ist der Suzuki Vitara auch mit dem 1,4 Liter großen Vierzylinder-Turbo mit 140 PS zu haben, der mit einem Sechsgang-Getriebe ausgeliefert wird und im Normalverbrauch bei 5,8 Liter auf 100 Kilometer und einem CO2-Ausstoß von 131 g/km liegt. „Der Vitara ist ein super praktisches Auto, das den Fahrkomfort einer Limousine mit den Qualitäten eines echten Offroaders vereint“, ergänzt Sandra Eisenträger-Hoßbach.

„Neben dem dynamischen SUV-Design, dem Allgrip-Allradantrieb und den fortschrittlichen Sicherheitssystemen bietet dieses Fahrzeug auch zahlreiche Individualisierungsmöglichkeiten, ein Highlight ist etwa das Panorama-Glasschiebedach, dazu kann man sich seinen Vitara in einer von 14 verschiedenen Farbkombinationen bestellen“, so Sandra Eisenträger-Hoßbach.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare