Eschweger Legionäre testen Modell-Neuheit

Autohaus Ford König am Hessenring präsentiert die neuste Fiesta-Generation

+
Premiere vor der Premiere: Thekla Rabe (l.) hat den neuen Ford Fiesta schon mal den Eschweger Legionären vorgestellt.

Am 8. Juli führt Ford seine neuste Fiesta-Generation auf dem deutschen Markt ein. Den Kleinwagen gibt es in vielen Varianten. Ford König am Hessenring in Eschwege hat ihn schon.

Aktuelles Angebot: der neue Ford Fiesta.

Das Unternehmen: König am Hessenring GmbH & Co KG, Hessenring 34, 37269 Eschwege, Tel. 05651/ 800 70, E-Mail: info@koenig-am-hessenring.de

Öffnungszeiten: Verkauf: Montag bis Freitag 8 bis 19 Uhr, Samstag 9 bis 14 Uhr, Service: 7.30 bis 19 Uhr, Samstag 8.30 bis 14 Uhr, Teile und Zubehör: Montag bis Freitag 7.30 bis 19 Uhr, Samstag 8.30 bis 14 Uhr.

Das Sortiment: Neu- und Gebrauchtwagen der Marke Ford, Service, Mietwagen, Autowäsche, Carsharing.

Im Detail:

Hier war das neue Fiesta-Modell schon für die Besucher zu sehen, und auch die Eschweger Legionäre habe es schon mal in Augenschein genommen. Seit September 2016 gibt es wieder eine spielfähige Mannschaft für den American Football in Eschwege. Das Autohaus König ist ihr Hauptsponsor. Klar, dass die kräftigen Jungs das Auto also schon mal testen durften. Thekla Rabe stellte ihnen den modernen Kleinwagen vor.

Den Ford Fiesta gibt es jetzt seit über 40 Jahren, und er ist damit das Erfolgsmodell des Herstellers. In den vergangenen Jahren gehörte der Fiesta im Kleinwagen-Segment europaweit zu den meistverkauften Modellen. Die neue Generation wird im Werk in Köln gebaut und setzt nun vor allem auf ein modernes Design. Und da sich die Diversifizierung im Kleinwagen-Segment weiter fortsetzt, kommen zusätzlich zu der sportlichen ST-Linie und den Titanium-Versionen drei neue Varianten auf den Markt.

Luxus pur beim neuen Ford-Modell

Da ist zum einen die Ausstattungsvariante Fiesta Vignale für die Kunden, die das Exklusive suchen. Es ist die luxuriöseste Fiesta-Variante die sowohl als Dreitürer als auch als Fünftürer bestellt werden kann. Zu den Highlights der Außenausstattung gehören die 17 Zoll-Leichtmetallräder in dem speziellen Vignale-Design, LED-Tagfahrlicht und LED-Rückleuchten sowie Chrom-Dekor Elemente unterhalb der Seitenscheiben, am Vignale-Heckdifusor und im Vignale-Stoßfänger vorn.

Im Innenraum besitzt das Fahrzeug unter anderem eine hochwertige Leder-Stoffpolsterung. Lederlenkrad, Teppichfußmatten vorn und hinten sind im Premium-Design ausgeführt. Es gibt eine Klimaanlage mit automatischer Temperaturkontrolle sowie die Ford SYNC 3 mit AppLink und 8 Zoll-Touchscreen.

Kleine Helfer auf der Straße

Zu den serienmäßigen Technologie-Highlights, die das Fahren angenehmer und zugleich sicherer machen, gehören außerdem verschiedene Assistenzsysteme. Der Fiesta Active wiederum richtet sich an Fahrer mit einem aktiven Lebensstil. Und für das beste Preis-Leistungsverhältnis gibt es den Fiesta in der Cool&Connect Edition. Alle Fiesta Modelle können mit Assistenzsystemen ausgerüstet werde, die zwei Kamera-, drei Radar und zwölf Ultraschallmodule bieten. Die neue Pre-Collision-Assist kann beispielsweise Personen auf der Fahrbahn erkennen – auch nachts - und damit Zusammenstöße mit Fußgängern verhindern. Der Park-Assistent hilft beim Ein- und Ausparken. Erstmals kommen ein Verkehrsschild-Erkennungssystem zum Einsatz, der Fernlicht-Assistent sowie der Cross-Traffic-Alert. Je nach Motorart verbraucht der Fiesta als Benziner zwischen 4,3 und 5,2 l/ 100 km, der Co2-Ausstoß liegt zwischen 97 und 118 g/km.

Im Autohaus Ford König am Hessenring in Eschwege können alle neuen Varianten ab dem 8. Juli in Augenscheingenommen werden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare