Großer Spaß zum kleinen Preis

Suzuki Ignis kombiniert die Fähigkeiten eines Kleinwagens mit denen eines SUVs

+
Stadtflitzer und Offroader in einem: Der Mini-SUV von Suzuki kombiniert diese Eigenschaften. Auf Wunsch gibt es den Kleinen auch mit Allradantrieb.

Der neue Suzuki Ignis verbindet die Agilität eines Stadtflitzers mit einem robusten Outfit und einem spritzigen Antrieb. Jetzt zu entdecken beim Autohaus Eisenträger in Eschwege.

Aktuelles Angebot:

Der neue Suzuki Ignis.

Das Unternehmen:

Firma Kurt Eisenträger, Vor dem Brückentor 7, 37269 Eschwege, Tel.: 05651/31503.

Die Öffnungszeiten für Verkauf und Service:

Montag bis Freitag 8 bis 17 Uhr, Samstag 10 bis 12 Uhr (Pause im Service von 12.30 bis 13.15 Uhr)

Das Sortiment:

Neu- und Gebrauchtwagen der Marke Suzuki und Ssang Yong sowie Service und Werkstatt.

Im Detail:

Mit dem Ignis hat Suzuki ein besonders innovatives Fahrzeugkonzept in die Klasse der Kleinwagen gebracht: Das kompakte Micro-SUV verbindet dabei die Wendigkeit und Agilität eines Stadtflitzers mit einem stylisch-robusten Outfit und einem gleichermaßen spritzigen wie effizienten Antrieb. 

Auch mit Allrad zu haben

Der 1,2-Liter-Vierzylinder-DUALJET-Benzinmotor mit 90 PS, das optionale SHVS Mild Hybrid System (Smart Hybrid Vehicle by Suzuki) und der auf Wunsch erhältliche Allradantrieb setzen Maßstäbe in der Klasse der kleinen SUVs, die in Deutschland und Europa immer mehr an Bedeutung und Beliebtheit gewinnt.

Sparsam im Verbrauch

Mit den 1.2 DUALJET und 1.2 DUALJET Motoren verbraucht der Suzuki Ignis im kombinierten Testzyklus 4,6 Liter pro 100 Kilometer mit einem CO2-Ausstoß von 104 Gramm pro Kilometer. „Die Ausstattung ist wie bei einem Großen spitzenmäßig“, erklärt Sandra Eisenträger-Hoßbach, Juniorchefin des Autohaus Eisenträgers in Eschwege. „Es gibt den Ignis in vier verschiedenen Ausstattungen, die ComfortPlus-Ausstattung enthält einen Spurhaltewarnassistenten, eine duale Kamera, die Fußgänger und Radfahrer automatisch erkennt und abbremst sowie eine Müdigkeitserkennung“, so Sandra Eisenträger-Hoßbach weiter. Das günstigste Modell des neuen Suzuki Ignis gibt es ab 11 900 Euro.

Auch für große Menschen geeignet

Auch im Innenraum bietet der Kleine viel: Hier haben zum Beispiel auch 1,95 Meter große Menschen kein Problem mit dem Einsteigen, sie können ihn ganz bequem fahren. In der Ausstattung „Comfort“ besteht die Rückbank aus zwei in Längsrichtung um 16 Zentimeter verschiebbaren Sitzen. Bei der Ausstattung mit der verschiebbaren Rückbank wird aus dem Fünf- ein Viersitzer und mit einem ganz nach hinten geschobenen Sitz kann man auch mit 1,95 Meter Größe hinten ganz bequem sitzen. Der Kofferraum fasst 260 Liter, bei umgeklappter Lehne sind es 514 Liter.

Sportliches Design

Auffällige LED-Scheinwerfer, markante Linien im Kühlergrill und eine kraftvoll gestaltete Frontschürze prägen die Frontpartie des sympathischen Micro-SUV. Die eigenständige Heckpartie ist geprägt von einer SUV-typischen Anmutung mit sportlich wirkenden Details wie der schräg stehenden Heckscheibe. Zum modernen Auftritt des kompakten SUV tragen auch die zur Verfügung stehenden Farbvarianten bei. Sieben verschiedene Karosseriefarben sind erhältlich, darunter die neuen Farben Flame Orange Pearl Metallic und Neon Blue Metallic sowie vier besonders sportlich wirkende Zweifarbenlackierungen, bei denen das Dach jeweils in Schwarz gehalten ist. Dass Suzuki das Thema Sicherheit im neuen Ignis groß-geschrieben hat, wurde auch von Euro NCAP bestätigt: Im Crashtest erreichte das Micro-SUV die Höchstpunktzahl von fünf Sternen mit dem optional erhältlichen Sicherheitspaket. 

Probefahrt jetzt vereinbaren

Der Suzuki Ignis kombiniert die Fähigkeiten eines Kleinwagens mit denen eines SUVs und bietet somit für alle einen großen Fahrspaß zum kleinen Preis. Wer den neuen Flitzer von Suzuki kennenlernen möchte, kann beim Autohaus Eisenträger einen Termin für eine Probefahrt vereinbaren. (sb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare