Deutlich überhöhter Promillewert

Betrunkene Autofahrerin verursacht Unfall in Eschwege

+
Unfall in Eschwege: Bei einem Alkoholtest wurde bei der Autofahrerin aus dem Ringgau ein hoher Promillewert festgestellt. (Symbolbild)

Eine betrunkene Frau aus dem Ringgau bei Eschwege kommt von der Straße ab und landet im Graben. Die Polizei stellt bei ihr einen deutlich überhöhten Promillewert fest.

  • Eine Autofahrerin aus dem Ringgau bei Eschwege (Nordhessen) verursachte einen Unfall
  • Sie war betrunken unterwegs und kam von der Straße ab
  • Die Polizei stellte bei ihr einen hohen Promillewert fest

Eschwege - Eine 43 Jahre alte Autofahrerin aus dem Ringgau (Werra-Meißner-Kreis) ist am Dienstag (24.03.2020) mit reichlich Alkohol im Blut  von der Fahrbahn abgekommen und anschließend in einem Graben gelandet. 

Wie die Polizei Nordhessen berichtete, sei der Unfall gegen 12.30 Uhr passiert. Die 43-Jährige war zu dem Zeitpunkt auf der Bundesstraße 7 zwischen Rhörda und Datterode, beides Ortsteile von Ringgau, unterwegs. 

Eschwege: Unfall in Ringgau - Alkoholisierte Frau landet in Graben

Auf dieser Strecke in der Nähe von Eschwege kam die Frau mit ihrem Wagen von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Hang und kam letztlich im Straßengraben zum Stehen. Dabei wurde sie leicht verletzt.

Als die Polizei am Unfallort ankam und bei der Autofahrerin einen Alkoholtest machte, wurde ein deutlich überhöhter Wert festgestellt. Die Frau war mit 3,49 Promille unterwegs. 

Eschwege: Unfall mit 3,49 Promille - Blutentnahme im Krankenhaus

Die Prellungen und Schürfwunden der 43-Jährigen wurden später in einem nahegelegenen Krankenhaus versorgt. Außerdem musste sich die Frau in der Klinik noch einer Blutentnahme unterziehen.

Während der Bergung des Autos war die Bundesstraße zwischen den Ortsteilen von Ringgau (bei Eschwege) teilweise voll gesperrt und erst gegen 14.30 Uhr wieder durchgehend befahrbar. 

An dem Wagen der Frau entstand ein geschätzter Schaden von etwa 5000 Euro. Die Fahrerin erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

red/svw

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Bei einem anderen Unfall in der Nähe von Eschwege hat ein Mann einem 16-jährigen Mopedfahrer die Vorfahrt genommen. Der Jugendliche stürzte daraufhin, doch der Autofahrer ließ den Verletzten einfach zurück. Lange musste die Polizei den Mann jedoch nicht suchen. Bereits im Laufe des Vormittags konnte er von der Polizei gefunden werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion