Verkehrsunfall

Eschwege: Unfallverursacherin zeigt Reue in der Nacht

Blaulicht der Polizei
+
Eschwege: Unfallverursacherin zeigt Reue in der Nacht

Stunden nachdem sie mit ihrem Auto im Vorbeifahren einen anderen Wagen gestreift hatte, stellte sich eine 22-jährige Eschwegerin mitten in der Nacht bei der Polizei.

Eschwege - Der Unfall passierte laut Polizei am Mittwoch gegen 21.30 Uhr in der Max-Woelm-Straße in Eschwege. Die Frau sei in Richtung Reichensächser Straße unterwegs gewesen, als sie von der Fahrbahn abgekommen sei und den geparkten Pkw eines 46-Jährigen aus Eschwege gestreift habe.

Dabei waren an beiden Autos die Außenspiegel zu Bruch gegangen. Schaden: 130 Euro. Der Halter habe den Schaden zeitnah bemerkt und bei der Polizei angezeigt, die wegen Unfallflucht ermittelte.

Gegen 2 Uhr am Donnerstag sei die 22-Jährige dann auf die Polizeidienststelle in Eschwege gekommen und berichtete „reumütig“ vom Unfall am Vorabend, so Polizeisprecher Alexander Först.  (mai)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion