Wurst und andere Delikatessen

Wurschtfest am Sonntag in der Innenstadt – Bereits ab Freitag französischer Markt

Zu einer leckeren Bratwurst sagt man da nicht Nein: Am Sonntag findet das 20. Eschweger Wurschtfest mit verkaufsoffenen Geschäften in der Eschweger Innenstadt statt. Foto: Archiv

Eschwege. Das Wochenende in Eschwege steht unter dem Motto Genuss: Am Sonntag findet das 20. Wurschtfest mit verkaufsoffenem Sonntag statt, und bereits ab Freitag erwarten die Beschicker des französischen Marktes auf dem Marktplatz die Besucher mit französischen Delikatessen.

Wurst- und Brotvielfalt

Am Sonntag, 24. September, dreht sich in der Kreisstadt wieder alles um die Wurst. Von 12 bis 18 Uhr findet das traditionelle Wurschtfest statt – in der 20. Auflage. „Wir gehen von rund 20 000 Besuchern aus“, sagt Stephan Schenker, Chef der Kreishandwerkerschaft.

Während auf dem Obermarkt über 30 Fleischer aus dem Werra-Meißner-Kreis und der Region zeigen was sie können und zum Kosten und Probieren einladen, können Besucher entlang der Marktstraße und der Fußgängerzone am Stad sich vom vielfältigen Angebot und Können regionaler Direktvermarkter überraschen lassen.

Die Fleischer kommen jedoch nicht nur mit Wurst und Schinken zum Wurschtfest, sondern werden auf dem Marktplatz einen Infostand haben und ab 15 Uhr Urkunden an jene Betriebe vergeben, die sich mit ihren Produkten der freiwilligen Qualitätskontrolle des Fleischervebandes unterzogen haben. Außerdem wird Weckewerk verkauft – der Erlös wird an ein gemeinnütziges Familienprojekt gespendet.

„Das Wurschtfest ist eine gute Gelegenheit für uns als handwerkliche Produzenten, unser Handwerk zu präsentieren und unsere nordhessischen Klassiker wie die Ahle Wurscht über die regionalen Grenzen hinaus weiter zu etablieren“, sagt Markus Dreßler, Vorsitzender der Fleischerinnung im Kreis.

Zugleich werden auf dem Marktplatz auch die Bäcker vor Ort sein, die dort unter anderem ihre traditionelle Brotprüfung abhalten.

Gemütlicher Bummel

Während es auf den Straßen um die leiblichen Genüsse geht, haben die Einzelhändler in der Innenstadt ebenfalls geöffnet und laden die Besucher des Wurschtfestes gleich noch zu einem sonntäglichen Einkaufsbummel ein – besondere Angebote, Rabatte und Aktionen inklusive. 

Französische Genüsse

Bereits ab Freitag werden zehn Marktbeschicker das ganze Wochenende direkt vor dem Rathaus mit dem französischen Markt „Le Marché“ Spezialitäten aus dem Nachbarland anbieten. Wurst, Käse, frische Baguettes, aber auch Öle, Seifen und Gewürze haben die Händler aus ihrer Heimat mitgebracht. „Mit ihrem Charme und ihren Produkten verbreiten sie französisches Flair und wecken sicher bei vielen Urlaubserinnerungen“, heißt es in einer Mitteilung. Viele der angebotenen Produkte seien laut der Mitteilung vom französischen Landwirtschaftsministerium mit Medaillen ausgezeichnet worden.

• Der französische Markt hat am Freitag und Samstag jeweils von 10 bis 19 Uhr sowie am Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare